Hermann Kepplinger

Hermann Kepplinger (* 26. Oktober 1951 in Auberg) ist ein oberösterreichischer sozialdemokratischer Landesrat.

Leben und Wirken

Nach dem Besuch der Volksschule in Haslach an der Mühl und des Gymnasium Collegium Aloisianum in Linz studierte er Volkswirtschaft an der Johannes Kepler Universität in Linz, dann machte er ein Doktoratsstudium an der Linzer Universität und der Universität Wien. Seine Promotion zum Doktor der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften erfolgte 1992.

Nach seinem Studium war Kepplinger zuerst Angestellter am Ludwig Boltzmann Institut für Wachstumsforschung in Wien, bevor er nach drei Jahren als Leitender Angestellter zur Kammer für Arbeiter und Angestellte wechselte, wo er sieben Jahre lang tätig war.

Anschließend leitete er beim Magistrat Linz als sogenannter Quereinsteiger vier Jahre lang das Amt für Wirtschaft und Betriebsansiedlung und war vier Jahre lang Vorsitzender der Geschäftsführung der gemeinwirtschaftlichen Unternehmensgruppe BFI (OÖ/BBRZ) Linz. Von April 1995 bis Oktober 2003 war er schließlich Finanzdirektor der Geschäftsgruppe Finanzverwaltung des Magistrates Linz.

Seit 23. Oktober 2003 ist Kepplinger oberösterreichischer Landesrat, wobei seine Ressorts zunächst die Sparkassen und Wohnbauförderung betrafen. Seit Oktober 2009 ist er für Verkehr, Tierschutz und Verwaltungspolizei zuständig.

Kepplinger ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Weblinks