Hermann Suida

Franz Carl Hermann Suida (* 3. Februar 1887 in Wien; † 20. September 1973 in Salzburg) war ein österreichischer Chemiker.

Hermann Suida studierte an der Universität Wien und an der Technischen Hochschule. Im Jahr 1914 habilitierte er sich für organische Chemie, im Jahr 1918 für technische Chemie. Er hatte seit 1922 einen Lehrstuhl an der TH Wien. Dort war er 1931/32 Dekan der chemisch-technischen Fakultät. Von 1943 bis 1945 war er zudem Leiter des Vierjahresplan-Instituts für Mineralölforschung. 1946 wurde er seiner Professur enthoben, 1947 pensioniert.

Er arbeitete besonders im Bereich der organischen Chemie, der angewandten Chemie und der Verfahrenstechnik.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1. Februar 1967: 80. Geburtstag von Hermann Suida