Hinterberg (Leoben)

Hinterberg ist ein im Westen von der steirischen Stadt Leoben gelegener Stadtteil. Getrennt von den Stadtteilen Leitendorf durch den 720 m hohen Häuselberg im Osten sowie von Donawitz durch den 789 m hohen Galgenberg im Norden, bildet Hinterberg den westlichen Teil der Leobner Katastralgemeinde Leitendorf.

Geschichte

Spuren von menschlicher Besiedlung reichen bis in die Hallstattzeit zurück. In den zu Hinterberg gehörenden Steinleiten wurden in den 1950er Jahren Steinkistengräber aus dem ersten vorchristlichen Jahrtausend gefunden.

Das Gebiet des heutigen Hinterberg wurde bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts überwiegend landwirtschaftlich genutzt. Die industrielle Entwicklung setzte 1911 mit der Inbetriebnahme der Zellstoff-Fabrik Hinterberg ein, welche bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts bestanden hat. Seit der Gründung der Leiterplattenfabrik AT & S im Jahre 1987 ist Leoben-Hinterberg Sitz und Stammfirma dieses Unternehmens.

Von 1965–1967 erfolgte die Errichtung der Kirche zu den Hl. Schutzengeln. 1968 wurde Hinterberg eine eigene Pfarrgemeinde, davor gehörte der Stadtteil zur Pfarre Waasen. Seit einigen Jahren gehört die Pfarre zusammen mit Waasen, Göss und Donawitz dem Pfarrverband Leoben West an. Dechant Maximilian Tödling und Pater Clemens Grill sind die Seelsorger des Pfarrverbandes.

Ein Siedlungsausbau erfolgte in den 1970er Jahren durch die Errichtung der Wohnsiedlung Steinleiten.

47.36138888888915.074444444444Koordinaten: 47° 22′ N, 15° 4′ O