Horst Tobias Witt

Horst Tobias Witt (* 1. März 1922 in Bremen; † 14. Mai 2007 in Berlin) war ein deutscher Physiker. Er war maßgeblich an der Erforschung der Photosynthese beteiligt. Ihm gelang 1993 – gemeinsam mit seiner Frau Ingrid – weltweit erstmals eine präzise kristalline Darstellung des Photosystem I. 2001 arbeitete er an der kristallinen Darstellung des Photosystem II mit und trug so maßgeblich auch zum Verständnis von dessen Arbeitsweise bei.

Leben

Nach seinem Wehrdienst als Jagdflieger studierte er von 1945 bis 1950 Physik an der Göttinger Georg-August-Universität. Witt wurde mit einer Arbeit zur Festkörperphysik bei Robert Wichard Pohl promoviert. 1950 wurde er wissenschaftlicher Assistent bei Karl Friedrich Bonhoeffer im damaligen Max-Planck-Institut für physikalische Chemie. 1962 erhielt er einen Ruf als Ordinarius für Physikalische Chemie an das Max-Volmer-Institut der Technischen Universität Berlin.

Nationale und internationale Ehrungen und Preise dokumentieren die hohe internationale Anerkennung. 2001 erhielt der die Ehrendoktorwürde der Georg-August-Universität Göttingen für seine wissenschaftliche Arbeiten über die Photosynthese. 2006 wurde er für seine Forschungsleistungen über Protein-Kofaktor-Wechselwirkungen in biologischen Prozessen (Sonderforschungsbereich 498) mit dem Verdienstkreuzes 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt.

Er war ordentliches Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina Halle, außerordentliches Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften sowie korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Literatur

  • Wolfgang Junge, William Rutherford: Horst Tobias Witt (1922 – 2007). Nachruf in: Nature, Band 448 vom 26. Juli 2007, S. 425
  • Lothar Jaenicke: Horst Tobias Witt - 21. März 1922 Bremen - 14. Mai 2007 (Berlin) : Ahnherr der biophysikalischen Photosyntheseforschung in Deutschland. in: Biospektrum 7/2007, S. 815f., online

Weblinks