Hotel Am Parkring

Das Gartenbauhochhaus, in dessen obersten Stockwerken sich das Hotel Am Parkring befindet

Das Hotel Am Parkring ist ein Vier-Sterne-Hotel an der Wiener Ringstraße im 1. Wiener Gemeindebezirk Innere Stadt.

Geschichte

Die Entstehung des Hotels ist unmittelbar mit dem benachbarten Palais Coburg verbunden. Die Fürstenfamilie Coburg hatte damals das verbriefte Recht auf einen unverbauten Blick zur Ringstraße. So konnte das benachbarte Grundstück für Baumaßnahmen nicht genutzt werden und wurde von der Gartenbaugesellschaft als Parkanlage gestaltet.

In den 1950er Jahren änderten sich diese Gegebenheiten. Nach Verhandlungen durfte der Grund bebaut werden, und es wurden Pläne für das höchste Gebäude der Ringstraße genehmigt. Die 13 Etagen sind eine der wenigen Ausnahmen, im Zentrum Wiens darf ansonsten nur bis maximal sieben Stockwerke gebaut werden.

Vor dem linken Flügel des Palais Coburg entstand 1962 das Gartenbauhochhaus, in dessen obersten Stockwerken sich – dem Konzept „Büros und Wohnungen unten, Hotel oben“ folgend – das Hotel Am Parkring heute befindet. In den 1960er Jahren war das Hotel in Künstlerkreisen geschätzt, und Oskar Werner, Charles Aznavour, Juliette Greco und Peter Kraus waren Gäste. Im Jahr 1979 übernahm die Hotelgruppe der Familie Schick das Hotel Am Parkring.

Weblinks

48.20555616.378333Koordinaten: 48° 12′ 20″ N, 16° 22′ 42″ O