Hugo Eberhardt (1948)

Hugo Eberhardt (* 21. Februar 1948 in Landl, Steiermark) ist Vorstandsvorsitzender der TÜV Austria Holding AG.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Eberhardt besuchte das vierte Bundesrealgymnasium in Graz, wo er 1966 maturierte. 1967 begann er das Studium der Technischen Chemie an der Technischen Universität in Graz, das er 1973 mit dem Grad Diplomingenieur abschloss. Von 1973 bis 1977 war er Assistent am Institut für Anorganische Chemie an der TU Graz. 1977 erfolgte seine Promotion zum Doktor der Technischen Wissenschaften.

1977 trat er in den Technischen Überwachungs-Verein Wien am Standort Wels ein, wo er mit dem Aufbau und der Leitung des Instituts für Umweltschutztechnologie und Technische Chemie betraut wurde.

1990 übernahm er die Leitung der staatlich autorisierten Versuchsanstalt des Technischen Überwachungs-Vereins Wien in Wien.

1994 wurde Eberhardt zum Leiter des TÜV Österreich (vormals Technischer Überwachungs-Verein Wien) bestellt. Nach der Umgründung des Unternehmens im Jahr 2007 wurde Eberhardt zum Vorsitzenden des Vorstandes der TÜV Austria Holding AG berufen.[1]

Weitere Funktionen

Seit 1990 ist Eberhardt der Vertreter Österreichs in Eurolab (Europäische Dachorganisation von Prüflaboratorien), ist Mitgründer von Austrolab (nationale Vertretung von Eurolab) und seither Präsident dieser Gesellschaft.

Seit 1992 ist er Mitglied der Delegation bzw. Delegationsleiter des Österreichischen Normungsinstituts in ISO CASCO.[2] Nach verschiedenen Funktionen im CEOC International (seit 1986) wurde er 1999 zum Präsidenten dieser wichtigen internationalen Dachorganisation von unabhängigen Konformitätsbewertungsstellen (Prüfung, Inspektion, Zertifizierung) gewählt.

Im Jahr 2008 erfolgte seine Wahl zum Präsidenten der Österreichischen Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung. Seit 2008 ist er Vizepräsident der Gesellschaft der Freunde des Technischen Museums Wien und seit 2010 Mitglied des Präsidialrates des Österreichischen Normungsinstitutes (ASI).

Ehrungen

Aufgrund seiner Verdienste für die technische Sicherheit wurde ihm im Jahr 2003 der Berufstitel „Technischer Rat“ verliehen.

2009 wurde Eberhardt „Das große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreichs“ verliehen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Internetauftritt des TÜV Austria, abgerufen am 3. Januar 2011
  2. Internetauftritt der ISO-Organisation, abgerufen am 3. Januar 2011