Hugo Schwendenwein

Hugo Schwendenwein (* 5. November 1926 in Klagenfurt) ist ein österreichischer Kirchenrechtler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Hugo Schwendenwein wurde 1954 zum Priester geweiht. Der Doktor beider Rechte wurde 1973 zum Universitäts-Professor für Kirchenrecht ernannt und wirkte an der Universität Graz. Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 12. Dezember 1992 zum Apostolischen Protonotar. Schwendenwein emeritierte am 30. September 1995.

Schwendenwein ist als einziger Theologe wirkliches Mitglied der österreichischen Akademie der Wissenschaften. Wissenschaftlich ist er führend auf dem Gebiet der Erforschung des Bereichs des Staatskirchenrechts.

Publikationen

  • Das neue Kirchenrecht: Gesamtdarstellung, Darmstadt 1984 (2. Aufl.)
  • Österreichisches Staatskirchenrecht, Essen 1992
  • Die katholische Kirche : Aufbau und rechtliche Organisation, Essen 2003

Literatur

  • Klaus Lüdicke (Hg.), Recht im Dienste des Menschen, FS für Hugo Schwendenwein, Graz 1987,
  • Dieter A. Binder / Klaus Lüdicke / Hans Paarhammer (Hg.), Kirche in einer säkularisierten Gesellschaft, Innsbruck 2006

Weblinks