IMC Fachhochschule Krems

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

48.4086115.58823Koordinaten: 48° 24′ 31″ N, 15° 35′ 18″ O

Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

IMC Fachhochschule Krems
Logo
Gründung 1994
Trägerschaft privat
Ort Krems an der Donau, Österreich
Leitung Geschäftsführer: Heinz Boyer und Ulrike Prommer

Rektorin: Eva Werner
Vize-Rektor: Karl Ennsfellner

Studenten 2.100
Mitarbeiter über 500 (Professoren, Lehrende, Mitarbeiter)
Website www.fh-krems.ac.at

Die IMC Fachhochschule Krems ist eine private Hochschule in Krems an der Donau in Niederösterreich. Die Ausbildungseinrichtung wurde 1994 gegründet und hat seit 1. April 2002 den Status einer Fachhochschule. Trägergesellschaft ist die IMC Fachhochschule Krems GmbH. Die FH Krems zählt laut den Rankings von Universum (einem schwedischen Beratungsunternehmen) und European Studentbarometer zu den drei besten Hochschulen (Universitäten und Fachhochschulen) in Österreich. Sie zeichnet sich besonders durch ihre internationale Orientierung aus, welche durch internationale Akkreditierungen und Qualitätsstandards gewährleistet wird. Seit November 2011 ist die Hochschule von der FIBAA akkreditiert.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung

Die drei Kernbereiche der Hochschule sind Wirtschaftswissenschaften (Department of Business), Gesundheitswissenschaften (Department of Health) und Lebenswissenschaften (Department of Life Sciences). Dort werden sowohl Bachelor- als auch Masterstudiengänge abgeboten.

Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt darin, praxisbezogene Hochschulausbildung auf hohem Niveau zu gewährleisten, internationale Erfahrung zu sammeln sowie das persönliche multikulturelles Verständnis zu erweitern, um auf das spätere Berufsleben bestmöglich vorbereitet zu sein. Daher haben die Studierenden der IMC FH Krems die Gelegenheit, Berufs- und Forschungspraktika im Ausland zu absolvieren, ein Semester an einer der weltweit über 100 Partner-Universitäten zu studieren oder an internationalen Forschungsprojekten teilzunehmen. Weiterhin besteht die Möglichkeit, englische Unterrichtssprache in 40 % der Studiengänge zu praktizieren und zahlreiche Vorlesungen internationaler Lektoren und Gastprofessoren zu besuchen. Die Berufspraktika im Bachelorstudiengang von 22 Wochen (in den Vollzeit-Masterstudiengängen 15 Wochen, es heißt Angewandtes Forschungs- und Trainingssemester und kann auch als Exchange Semester absolviert werden) stellen einen wesentlichen Bestandteil des Vollzeit-Studiums dar. Alle Praktika können branchen- und firmenabhängig in nahezu jedem Land absolviert werden. Ein besonderer Schwerpunkt gilt dem Ausbau des berufsbegleitenden Studienangebotes. Lebensbegleitendes Lernen ist für die Institution ein wichtiger Eckpfeiler in ihrer strategischen Ausrichtung.

Angewandte Forschung: Zusammenarbeit mit Wirtschaft und Industrie

Bereits weit über 1.000 Unternehmen weltweit sind Partner der IMC FH Krems. Seit 1996 haben dort Studierende ihre verpflichtenden Praktika absolviert oder ihren Berufseinstieg gefunden. Diese enge Kooperation mit der Wirtschaft ist wichtig, damit die Absolventinnen und Absolventen adäquate Berufseinstiege vorfinden, beziehungsweise durch berufsbegleitende Studiengänge einen Karrieresprung ermöglicht bekommen. Die Wirtschaftspartner sichern hierbei die Aktualität der Ausbildung und geben wichtige Impulse für Lehre und Forschung. Die Forschungsschwerpunkte sind ausführlich in der Website der Hochschule beschrieben. Angewandte Forschungsprojekte werden in the letzten Jahren noch intensiver mit nationalen und internationalen Unternehmen durchgeführt.

Standorte

Die Fachhochschule hat zwei Standorte innerhalb von Krems. Die Studiengänge Export-oriented Management und Tourism and Leisure Management sind am International Campus Piaristengasse angesiedelt. Alle weiteren Studiengänge befinden sich am Campus Krems. Seit 2012 ist dort ein weiteres Gebäude der IMC FH Krems (Trakt G1) bezugsfertig und beherbergt neben Büros, Seminarräumen und Praxisräumen für die gesundheitswissenschaftlichen Studiengänge ein Veranstaltungszentrum (International Meeting Center) für Tagungen, Symposien und Kongresse für bis zu 600 Personen.

Trivia

Im Sommer 2006 wurde erstmals eine Junge Uni veranstaltet, bei der Schülerinnen und Schüler von der 1. bis zur 4. Klasse Gymnasium, Mittelschule oder Hauptschule teilnehmen konnten. Jedes Jahr in den Sommerferien - fünf Tage lang - können Jugendliche an der IMC FH Krems in die Welt der Wissenschaft und Forschung einzutauchen.

Weblink