Illyrisches Klima

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Das illyrische Klima herrscht in Slowenien und dem Südostens von Österreich. Es ist das Übergangsklima zwischen mediterranem, Alpen- und pannonischem Klima.

Vom pannonischen Klima unterscheidet sich durch eine weitaus höhere Niederschlagsmenge. Charakteristisch ist auch die Bora, ein kalter Ausgleichswind zwischen pannonischer Tiefebene und oberer Adria durch den Spalt zwischen Alpen und Dinariden.

Merkmale

In den Monaten Juli und August erreichen die durchschnittlichen Temperaturen über 20 °C. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt ca. 10 °C, wobei es eine relativ hohe Temperaturamplitude gibt. Diese liegt zwischen 20–25 °C.

Das illyrische Klima ist von relativ hohem Niederschlag von 810–1000 mm geprägt, wobei die Niederschlagsmaxima in den Sommermonaten und der Zeit danach sind.