Imster Schlucht

Die Imster Schlucht ist ein Tiroler Flussabschnitt des Inns zwischen den Gemeinden Imst und Haiming. Imst, der Beginn des Abschnitts, liegt auf der Südseite des Fernpasses, ca. 40 km westlich von Innsbruck.

Wildwassersport

Der Streckenabschnitt ist 14 km lang und insbesondere für Wildwassersportler interessant. Die Imster Schlucht gilt als eine der populärsten Wildwasserstrecken Europas für Raftingtouren. So befinden sich in den Orten Imst und Haiming einige kommerzielle Anbieter von Raftingtouren.

Auf der sechsstufigen Wildwasserschwierigkeitsskala (wobei WW I den einfachsten und WW VI den schwersten Grad markiert) wird die Imster Schlucht allgemein mit WW III bewertet. Erwähnenswert ist die für europäische Flüsse ungewöhnlich große Wassermenge der Imster Schlucht und die daraus resultierende Wasserwucht und Wellenhöhe. Ebenfalls bemerkenswert ist die ungewöhnlich kontinuierliche Wasserführung während der Sommermonate, die auch mit dem Einzugsgebiet des Inns zu tun hat - so wird der Inn aus mehreren Gletschern gespeist (z.B. Pitztaler, Kaunertaler und Ötztaler Gletscher), was für eine gute Wasserführung auch in den heißen Sommermonaten bürgt.

47.23222222222210.838888888889Koordinaten: 47° 14′ N, 10° 50′ O