Ingeborg Bachmann-Gymnasium

Das Ingeborg Bachmann-Gymnasium ist ein Gymnasium in der Kärntner Landeshauptstadt Klagenfurt. Die Schule wurde zu Ehren der österreichischen Schriftstellerin Ingeborg Bachmann benannt. Ein Schwerpunkt dieser Schule ist daher die Deutsche Sprache.

Das Gymnasium entstand aus dem ehemaligem Ferdinand Jergitsch-Gymnasium, welches ursprünglich nur Mädchen besuchen durften. Seit einigen Jahren gilt auch an dieser Schule die Koedukation.

Hofrat Prof. Mag. Werner Glas war von 1992-2012 Direktor dieser Schule. Seit 3. Dezember 2012 ist Prof. Mag. Reinhard Molnar provisorischer Schulleiter. [1]

Inhaltsverzeichnis

Die Schultypen

Für Schüler der 1. und 2. Klassen gilt derselbe Lehrplan. Deutsch, Mathematik und Englisch finden jeweils jede Woche 4 Stunden statt. Informatik (Einführung in Office Software, Internet und Hardware) wird als 'verbindliche Übung' für alle Schüler der ersten Klassen abgehalten. Geschichte gibt es ab der 2. Klasse, Physik ab der 3. Klasse. Eine Besonderheit dieser Schule ist der Schwerpunkt Miteinander lernen, wo die Schüler gezielt zu einem Miteinander hingeführt werden sollen. In den ersten Klassen lernt man spielerisch eine Stunde pro Woche mit dem Klassenvorstand das Umgehen mit anderen Schülern.

In der 2. Klasse muss die Entscheidung über den Schultyp in der 3. und 4. Klasse getroffen werden. Zur Auswahl stehen das Realgymnasium oder die Sprachen Latein, Italienisch oder Französisch. Beim Realgymnasium hat man nicht wie bei den Sprachen jeweils 3 Stunden in der Woche Mathematik, sondern 4 Stunden. Außerdem macht man neben Mathematik auch Geometrisches Zeichnen ab der 4.Klasse. Auch nicht wie bei den Sprachen hat man Englisch 4 Stunden, sondern 3 Stunden ,außerdem gib es auch noch das Naturwissenschaftliche Labor (Informatik, Chemie) jede 2.Woche. Das Ingeborg Bachmann Gymnasium hat als einzige AHS Kärntens einen wirtschaftskundlichen Zweig, welcher ab der 3. Klasse gewählt werden kann. Es ist aufgebaut auf dem Lehrplan des realistischen Zweiges, jedoch wird dabei verstärkt auf die Fächer Geografie, Mathematik etc. aufgebaut und meistens werden ab der 6. Klasse sogenannte "Juniorfirmen" kreiert, welche ihre Produkte an Schulveranstaltungen verkaufen.

Nachmittagsbetreuung

Seit dem Schuljahr 1990/91 gibt es am Bachmann-Gymnasium eine Nachmittagsbetreuung. Die Anzahl jener Schülerinnen und Schüler, die dieses Angebot wahrnehmen, liegt im Verhältnis zu anderen AHS in Kärnten weit über dem Durchschnitt. Die Nachmittagsbetreuung findet von Montag bis Freitag von 12:20 Uhr bis 17:20 Uhr statt. Allerdings am Freitag nur bis 16.30 Uhr. Alle diese Hilfestellungen erfolgen durch Professoren des Gymnasiums, die auch ständig den Kontakt zu den Klassenlehrern pflegen und somit ganz gezielt auf die Bedürfnisse der Schüler eingehen können. Die Kernbereiche der "Lernzeit" bieten qualifizierte und effiziente Hilfe für Deutsch, Englisch, Mathematik, Französisch, Italienisch, Latein (Unterstufe). Es besteht natürlich aber auch die Möglichkeit unter der Aufsicht des Lehrerteams für andere Gegenstände zu lernen. Die Lernbetreuung kann auch von den Schülern der Oberstufe zwei Mal wöchentlich in Anspruch genommen werden, für viele ist dies eine große Hilfe im Rahmen einer erfolgreichen Maturavorbereitung. Die Lernzeit beginnt um 14.00 Uhr. Vor 14.00 Uhr können die Kinder entweder um 12.20 Uhr oder 13.10 Uhr mit der Betreuung zum Restaurant Sandwirth um 5,50 € essen gehen. Oder man kann von 12.20 Uhr bis 14.00 Uhr im Schulhof oder im Spielraum Fußball etc. spielen oder zur Kantine einen Snack essen gehen. Ab 16 Uhr kann man in die Bibliothek oder in den Hof. Die Nachmittagsbetreuung ist in der Schule. Leiter der Lernbetreuung ist Prof. Knes.

Sonstiges

In der Schule befindet sich außerdem noch eine Schulbibliothek mit sechs Rechnern. Die Rechner sind ans Internet angeschlossen, allerdings dürfen keine Gewalt-Spiele gespielt werden. Außerdem sind in der Schule je zwei Informatikräume, Chemiesäle, Physiksäle, Biologiesäle, Werkräume (mit zugehörigem Kabinett mit Brennöfen etc.), Musikräume, Zeichensäle und Turnsäle sowie ein Konferenzzimmer mit zusätzlichen zwei Sprechzimmern, einer Bibliothek und einem zusätzlichen Konferenzraum. Die Schule hat zwei Schulärtztinnen mit regelmäßigen Sprechzeiten. Es gibt einen Fahrradkeller und einen Festsaal. Es gibt kostenpflichtige Spinde im Keller. Die Spindmiete in Höhe von 24 € bei alleiniger Nutzung oder 12 € zu zweit ist einmal jährlich zu entrichten. Im Innenhof der Schule befinden sich ein großes Schachfeld, ein Sportplatz, ein Schulteich und viele Pflanzen. Im Erdgeschoss befindet sich außerdem eine Kantine mit zwei Angestellten. Als erste Schule Österreichs wurde am Ingeborg Bachmann Gymnasium eine Schulmediation eingeführt. Die Coaches der Schulmediation sind Mag. Elvira Wutte-Gorgasser und Mag. Christa Waldhauser. Außerdem wird auch der Unternehmerführerschein unter der Leitung von Mag. Bettina Popotnig, mit den Modulen "A", "B", "C" und "UP", angeboten. Jährlich findet auch der Junior Bachmann Literatur Wettbewerb statt. Jener wird von gewählten Professoren des IBG organisiert und ist an vielen Schulen im Deutschen Sprachraum sehr beliebt. Dieser gilt auch als geeigneter Einstieg in die Literatur und Germanistik.

Absolventen

Weblinks

  1. http://www.ibg.ac.at/index.php?option=content&task=view&id=1228