Ingeborg Friebe

Ingeborg Friebe (* 20. April 1931 in Braunschweig) ist eine deutsche Politikerin (SPD).

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nach dem Besuch der Volksschule und der kaufmännischen Berufsschule arbeitete Friebe 1947 bis 1953 als Telefonistin und Sachbearbeiterin und war 1967 bis 1969 als Schulsekretärin tätig.

Partei

Friebe trat 1950 der SPD bei, wurde 1967 Mitglied im Ortsvereinsvorstand von Monheim am Rhein und fungierte 1970 bis 1975 als Unterbezirksvorsitzende im Bezirk Rhein-Wupper. 1970 bis 1976 gehörte sie zudem dem SPD-Bezirksvorstand Niederrhein an.

Abgeordnete

Friebe war 1969 bis 1974 Stadtverordnete der Stadt Monheim und Kreistagsabgeordnete des Rhein-Wupper-Kreises. 1976 bis 1997 amtierte sie zudem als Bürgermeisterin der Stadt Monheim am Rhein, in der sie bis heute lebt.

Dem Landtag von Nordrhein-Westfalen gehörte sie vom 28. Mai 1975 bis 31. Mai 1995 an. Dort war sie vom 30. Mai 1985 bis 30. Mai 1990 2. Vizepräsidentin des Landtags und amtierte vom 31. Mai 1990 bis 31. Mai 1995 als Präsidentin des nordrhein-westfälischen Landtags.

Ehrungen

Einzelnachweise

  1. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952
  2. http://www.bundespraesident.de/DE/Amt-und-Aufgaben/Orden-und-Ehrungen/Verdienstorden/bekanntgabe-der-verleihungen.html?nn=1954188