Ingemar Melchersson

Ingemar Curt Melchersson (* 24. Jänner 1946 in Stockholm) ist ein österreichischer Organist und Kirchenmusiker.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Melchersson wurde nach Absolvierung der Pädagogischen Akademie in Eksjö an der Wiener Musikakademie und am Mozarteum Salzburg von Alois Forer als Organist ausgebildet, wohnte zunächst in Wien im 10. Bezirk, wo der in der Salvatorianerkirche zu den heiligen Aposteln (Wien) an der Orgel diente und zog dann nach Schlägl, wo er von 1975 bis zu seiner Pensionierung 2009 als Stiftsorganist des Prämonstratenserklosters Stift Schlägl tätig war.

Ihm oblag die Betreuung der Internationalen Orgelwettbewerbe sowie die Leitung der internationalen Schlägler Musikseminare und er trug wesentlich zum Aufbau der Landesmusikschule Schlägl bei, wo er lange Zeit als Lehrer wirkte.[1]

Werke

Sein Werk umfasst musikwissenschaftliche Publikationen und Konzerte im In- und Ausland im Rahmen von jährlichen Orgelreisen.[2]

Auszeichnungen

Für seine spirituellen, kulturellen und wirtschaftliche Beiträge insbesondere im Zusammenhang mit Musik wurde er mehrfach geehrt:[3][4]

Einzelnachweise

  1. Päpstliche Auszeichnung an Professor Ingemar Melchersson
  2. Silbernes Verdienstzeichen für Prof. Mag. Ingemar Curt Melchersson
  3. Prof. Mag. Ingemar Melchersson, in: Webpräsenz von ISM Musik Schlägl
  4. Laudatio vom 19. Dezember 2006 im Bundeskanzleramt Wien