Institut für Rundfunktechnik

Institut für Rundfunktechnik GmbH
— IRT —
Institut für Rundfunktechnik GmbH— IRT —
Logo
Träger: Deutsche öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten, ORF und der Schweizer Sender SRG SSR
Rechtsform des Trägers: GmbH [1]
Sitz des Trägers: München
Standort der Einrichtung: München
Außenstelle: -
Art der Forschung: Fernseh- und Hörfunktechnik
Leitung: Klaus Illgner-Fehns[2]
Homepage: www.irt.de

Das Institut für Rundfunktechnik GmbH (IRT) ist das Forschungsinstitut aller öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten Deutschlands (ARD / ZDF / DLR), Österreichs (ORF) und der Schweiz (SRG SSR) mit Sitz in München-Freimann.

Inhaltsverzeichnis

Aktivitäten

Das IRT betreibt Forschung auf dem Gebiet der Technik von Hörfunk und Fernsehen.

Der Schwerpunkt der Arbeit liegt neuerdings in der Standardisierung und Entwicklung digitaler Systeme.

Geachtet sind die technischen Richtlinien als IRT Pflichtenheft Nr. 3/5 Tonregieanlagen (6.1. Tonaufzeichnungs- und Übertragungstechnik).[3]

Gesellschafter

Geschichte

Vorläuferorganisationen sind unter anderem die Rundfunk-Technische Versuchsstelle der Reichs-Rundfunk-Gesellschaft in Berlin (gegründet 1928), die Forschungs- und Entwicklungsstätte beim SWF in Baden-Baden und die Rundfunk-Technische Zentralstelle in Bad Homburg (gegr. 1945).[4]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. www.irt.de Die Gesellschafter. Aufgerufen am 11. Juni 2011.
  2. www.irt.de Die Geschäftsleitung. Aufgerufen am 11. Juni 2011.
  3. www.prosiebensat1produktion.de (PDF)
  4. www.irt.de Historie des IRT. Aufgerufen am 11. Juni 2011.