Irnhartingerbach

IrnhartingerbachVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Oberösterreich
Flusssystem Grünbach
Abfluss über Grünbach → Schottergruben bei Wels
Flussgebietseinheit Donau
Quelle nahe Pennewang
48° 7′ 50″ N, 13° 49′ 11″ O48.13049613.819638409
Quellhöhe 409 m ü. A.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung bei Baumgarting (Gemeinde Gunskirchen) in den Grünbach48.13491913.923497345Koordinaten: 48° 8′ 6″ N, 13° 55′ 25″ O
48° 8′ 6″ N, 13° 55′ 25″ O48.13491913.923497345
Mündungshöhe 345 m ü. A.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 64 m
Länge ca. 9 km[1]
Einzugsgebiet ca. 20 km²[1]
Rechte Nebenflüsse Laimbach, Laimbachkanal, Krexhamerbach
Linke Nebenflüsse Pennewangerbach, Filserbach
Gemeinden Pennewang, GunskirchenVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Irnhartingerbach ist ein Fluss in Oberösterreich mit einer Länge von knapp 9 km. Er entspringt in der Nähe von Pennewang im Hausruck und mündet bei Gunskirchen in den Grünbach. Sein Einzugsgebiet beträgt rund 20 km².

Auf dem Gemeindegebiet von Pennewang wird der Irnhartingerbach auch noch „Breitenauerbach“ oder „Luckingerbach“ genannt, der offizielle Name ist aber Irnhartingerbach, da der Bach eine wichtige Rolle im Mittelalter für die Wasserversorgung Irnhartings einnahm.

Landschaft und Verlauf

Der Irnhartingerbach entspringt in einem Waldgebiet rund einen halben Kilometer westlich von Pennewang. Nur 2 km nach der Quelle mündet der Pennewangerbach in den Irnhartingerbach. Er fließt durch zahlreiche Weiler und Dörfer, durchfließt weite Felder und offene Waldgebiete. Zwischen den Ortschaften Parzham (Gem. Pennewang) und Lucken (Gem. Gunskirchen) mündet der Filserbach in ihn. In Lucken wird der Bach zur Fischzucht verwendet. Vor der Ortschaft Irnharting verzweigt sich der Bach, ein Kanal dient zur Bewässerung des Schlossgrabens des Schlosses Irnharting. In Irnharting münden der Laimbach sowie der Laimbachkanal in den Irnhartingerbach. Ungefähr einen Kilometer nach Irnharting mündet er nahe der Ortschaft Baumgarting unter der Grünbachtal Bezirksstraße in den Grünbach.

Quelle

Einzelnachweise

  1. a b Digitales Oberösterreichisches Raum-Informations-System (DORIS)