Ivo Vondrák

Ivo Vondrák (* 15. April 1959 in Ostrava) ist ein tschechischer Ingenieurwissenschaftler und seit 2010 Rektor der Technischen Universität Ostrava.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Vondrák ist seit 1989 an der TU Ostrava tätig. Er lehrte zudem an der Fakultät für Informationswissenschaften an der Palacký-Universität Olomouc. 1998 wurde er zum Professor der Ingenieurwissenschaften berufen. Er ist der Gründer des Bildungsprogrammes im Bereich der Informationstechnologie an VSB - Technische Universität Ostrava. Er war seit 2003 Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik (FEI). Von 2000 bis 2010 war er Visiting Professor an der Abteilung für Angewandte Mathematik der österreichischen Montanuniversität Leoben.

Seit dem 1. Februar 2010 ist er als Nachfolger von Tomáš Čermák Rektor der Technischen Universität Ostrava. Seine Amtszeit läuft bis zum 31. Januar 2014.

Ivo Vondrák ist seit 1985 verheiratet.

Wirken

In den USA arbeitete er an Forschungsprogrammen für Software Research Labs von Texas Instruments in Dallas und als Berater für SBIR-Projekt „Dynamic Composable Simulationen für Robotic Behaviors“ des Verteidigungsministeriums der Vereinigten Staaten. Er war stellvertretender Direktor der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik (AV ČR) für ein Projekt zur Logik und künstliche Intelligenz für Multiagentensysteme.

Ivo Vondrák engagiert sich für das Projekt IT4Innovations, mut dem an der TU Ostrava eines der weltweit größten Supercomputer-Zentren entstehen soll.

Er war Mitglied des wissenschaftlichen Beirates der FEI, des wissenschaftlichen Beirates der VSB-TU Ostrava und des wissenschaftlichen Beirates der Fakultät für Informatik der Technischen Universität Brünn. Er hat zehn Bücher und über 130 wissenschaftliche Arbeiten und Fachartikel veröffentlicht.

Ehrungen und Auszeichnungen

  • „Manažer odvětví“ (2005)
  • „Person des tschechischen Telekommunikation und Informatik“ (2007)

Weblinks