Jakob Missia

Jakob Missia, der erste slowenische Kardinal

Jakob Missia (* 30. Juni 1838 in Neu-Görz, heutiges Slowenien; † 23. März 1902 in Görz) war ein Kardinal der römisch-katholischen Kirche unter Papst Leo XIII.

1863 wurde er in Rom zum Priester geweiht und erhielt 1864 ebenfalls dort die Doktor-Würde verliehen. Jakob Missia war von 1884 bis 1888 Bischof von Laibach, 1898 bis 1902 war er als Erzbischof von Görz tätig.

Er wurde am 18. Juni 1899 von Papst Leo XIII. zum Kardinal mit der römischen Titularkirche Santo Stefano Rotondo erhoben und war somit der erste slowenische Priester, dem diese Ehre zuteilwurde. Er starb 1902 in Görz, dem heutigen Gorizia, wo er im Dom seine letzte Ruhestätte fand.

Literatur

Weblinks

  • Eintrag zu Jakob Missia auf catholic-hierarchy.org (englisch)
  • Miranda