Jakobsweg Böhmen–Bayern–Tirol

Jakobsweg Böhmen–Bayern–Tirol
Ziel aller Jakobswege:Kathedrale von Santiago de Compostela
Ziel aller Jakobswege:
Kathedrale von Santiago de Compostela
Daten
Länge 435 kmdep1
Lage Okres Český Krumlov, Mühlviertel, Landkreis Passau, Landkreis Rottal-Inn, Inn-Salzach, Landkreis Rosenheim
Startpunkt Český Krumlov
Zielpunkt Wörgl
Typ Fernwanderweg
Schwierigkeitsgrad leicht
Jahreszeit ganzjährig
Besonderheiten Nationalpark Šumava

Koordinaten fehlen! Hilf mit.Koordinaten fehlen! Hilf mit.

Der Jakobsweg Böhmen-Bayern-Tirol ist ein etwa 450 Kilometer langer, länderübergreifender Abschnitt im Jakobswegenetz.[1]

Der Pilger- und Fernwanderweg bildet die Verbindung von der UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Český Krumlov in der Südböhmischen Region Tschechiens über das Obere Mühlviertel in Oberösterreich in die niederbayerische Dreiflüssestadt Passau, weiter zum oberbayerischen Wallfahrtsort Altötting und nach Kufstein am Inn im Tiroler Unterland. Der Weg mündet südwestlich von Kufstein bzw. Wörgl in den Jakobsweg Tirol bzw. den Jakobswegs Österreich und endet in Breitenbach am Inn.

Ein Abschnitt des Weges ist der Jakobsweg Oberes Mühlviertel, der von Krumau bis Passau führt. In Passau kann alternativ zum Jakobsweg Böhmen-Bayern-Tirol der Jakobsweg Innviertel bis zur Stadt Salzburg gewählt werden, der dort auf den Hauptast des österreichischen Jakobsweges trifft und über Deutschland und den Pinzgau nach Wörgl führt und dort wieder auf den Jakobsweg Böhmen–Bayern–Tirol trifft.

Im Abschnitt Untergriesbach ist der Jakobsweg bei Gottsdorf an den Donausteig, bei Schmölz im Erlautal an den Goldsteig und den Weitwanderweg E8 angebunden. Der Jakobsweg wurde häufig entlang von bestehenden Rad- und Wanderwegen beschildert, beispielsweise entlang des Inn-Radweges und des Römerradweges sowie der Via Nova.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Jakobsweg im Landkreis Passau und im Landkreis Rottal-Inn von Neustift im Mühlkreis über Passau nach Altötting wurde von Maximilian Bogner im Detail beschrieben.[2]

Zur Beschreibung des Abschnitts von Krumau bis Passau siehe auch

Hauptartikel: Jakobsweg Oberes Mühlviertel

Von Passau führt der Jakobsweg über Neuburg am Inn, Vornbach, Neuhaus am Inn, Rotthof/Ruhstorf an der Rott, Tettenweis, Karpfham/Bad Griesbach im Rottal und Asbach/Rotthalmünster. Über Bayernbach, Brombach/Bad Birnbach, Gartberg und Rottenstuben erreicht man Eggenfelden in der Ferienregion Rottal-Inn, von wo es nicht mehr weit nach Altötting ist. Nach Altötting verläuft der Jakobsweg über Altenmarkt/Neubeuern und Wasserburg am Inn bis nach Kufstein.[3]

Projekt

Das Pilgerwegprojekt wurde in dreijähriger Vorbereitungszeit in Zusammenarbeit zwischen den Tourismusverbänden Böhmerwald (OÖ), Passauer Land, Rottal-Inn, Inn-Salzach und Landkreis Rosenheim in Bayern entwickelt[4] und 2007 eröffnet. Projektpartner waren der Entwicklungsfonds der Stadt Krumau und Euregio Bayerischer Wald - Böhmerwald - Unterer Inn.[5]

Literatur

  • Maximilian Bogner: Auf dem Jakobsweg durch Südost-Bayern, Von Passau über Altötting nach Kufstein und von Salzburg zum Hohen Peißenberg, 2004, ISBN 9783702225650
  • Maximilian Bogner: Auf dem Jakobsweg von Krumau nach Kufstein, 2004
  • Verlag Schubert und Franzke: Wanderkarte Böhmen-Bayern-Tirol, Auf dem Jakobsweg von Krumau nach Kufstein
  • Ferienregion Böhmerwald: Jakobsweg Böhmen-Bayern-Tirol, (Karte)
  • Karin Straßer, Walter Theil: Wanderführer Jakobswege Deutschland Süd 2, Passau-Kufstein, Regensburg-Einsiedeln, Juni 2008

Einzelnachweise

  1. Jakobsweg Böhmen-Bayern-Tirol in: Homepage www.jakobus-weg.de
  2. Maximilian Bogner: Der Jakobsweg von Neustift bis Altötting
  3. Der Jakobsweg auf www.wandern-passau.de
  4. Jakobsweg Böhmen-Bayern-Tirol
  5. www.altoetting.de (Jakobsweg)