Jaroslav Lobkowicz

Jaroslav Franz von Assisi Klemens Alois Gabriel Eleonnora Josef Anton Johann Bosco Joachim Felix Maria Lobkowicz (* 16. August 1942 in Pilsen) ist ein tschechischer Politiker, Unternehmer und Chef des Hauses Lobkowicz.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Lobkowicz ist der älteste Sohn des Jaroslav Lobkowicz (1910–1985) und der Gabriela Gräfin von Korff gen. Schmising-Kerssenbrock. Zu seinen vier Geschwistern gehört der katholische Bischof von Ostrava-Opava František Lobkowicz. Er wuchs in der sozialistischen Tschechoslowakei auf und maturierte 1958 in Pilsen. Ein Studium blieb ihm verwehrt, sodass er eine Ausbildung zum Fernsehmonteur absolvierte und einen zweijährigen Wehrdienst ableisten musste.

Während des Prager Frühlings 1968 wanderte Lobkowicz nach München aus, wo er Elektrotechnik an der Technischen Universität studierte. 1972 beendete er sein Studium als Diplom-Ingenieur und fand eine Anstellung bei Siemens.

Nach der Samtenen Revolution wurde ihm der teilweise verfallene Familienbesitz restituiert. Anfangs pendelte er zur Bewirtschaftung nur ein, ehe er 1993 mit seiner Familie nach Tschechien übersiedelte. Er ist Verwalter des umfangreichen Familienbesitzes in Pilsen-Křimice. Er ist Landwirt (Getreideanbau) und in der Lebensmittelindustrie unternehmerisch tätig.

Von 1990 an war er Mitglied der christdemokratischen Partei KDU-ČSL. Bei den Kommunalwahlen 1994 wurde Lobkowicz in das Parlament und den Stadtrat von Pilsen gewählt, wo er Präsident der Kommission für Städtepartnerschaften wurde. 1998 wurde er wiederum in das Stadtparlament gewählt. Für die christdemokratische Partei war er von 1998 bis 2002 Mitglied des Tschechischen Abgeordnetenhauses und der Regionalversammlung des Plzeňský kraj.

1996 und 2006 kandidierte er ohne Erfolg als Senator des Wahlkreises Domažlice, wobei er 14 % (1996)[1] bzw. 11 % (2006) der Stimmen erhielt.[2]

2009 wurde er Mitglied der neugegründeten Partei TOP 09, für die er bei den Parlamentswahlen 2010 in das Abgeordnetenhaus einzog.

Lobkowicz ist Präsident der Alliance française in der Tschechischen Republik.

Familie

Lobkowicz ist verheiratet mit der aus Frankreich stammenden Elisabeth de Vienne und hat drei Kinder.

  • Vladimír Lobkowicz (* 1972), Geschäftsführer im Familienunternehmen
  • Jaroslav Lobkowicz (* 1974), Ordensgeistlicher, studiert in Rom
  • Filip Lobkowicz (* 1981), studiert in Paris

Einzelnachweise

  1. Ergebnisse der Senatswahlen 1996 (tschech.)
  2. Ergebnisse der Senatswahlen 2006 (tschech.)

Weblinks