Jauerling

Jauerling
Sender am Jauerling

Sender am Jauerling

Höhe 960 m ü. A.
Lage Niederösterreich, Österreich
Gebirge Hohes Waldviertel
Dominanz 15,6 km → Weinsberger Wald
Schartenhöhe 459 m ↓ nordwestl. Zeining
Geographische Lage 48° 20′ 23″ N, 15° 20′ 17″ O48.33972222222215.338055555556960Koordinaten: 48° 20′ 23″ N, 15° 20′ 17″ O
Jauerling (Niederösterreich)
Jauerling


Der Jauerling ist ein Berg in Niederösterreich im südöstlichen Waldviertel. Mit 960 m ü. A. ist der Jauerling die höchste Erhebung der Wachau. An seinem Fuß im Osten fließt die Donau, weiter südöstlich liegt Sankt Pölten.

Der Name entstand aus dem slawischen Wort Javornik, was so viel wie „Ahornberg“ bedeutet.[1]

Auf dem Jauerling befindet sich eine Sendeanlage für UKW, Richtfunk und TV.

Am Jauerling befindet sich auch ein kleines Skigebiet mit Flutlichtanlage, in dem am 13. Januar 2012 das erste Weltcuprennen, ein Flutlicht-Snowboard-Parallelslalom, stattgefunden hat.[2]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Franz Eppel: Das Waldviertel, seine Kunstwerke, historischen Lebens- und Siedlungsformen, Salzburg 1989, S 12f, ISBN 3-900173-01-X
  2. NÖN-KW44/2011 - Beilage "Ski-Extra", Seite 7

Weblinks