Joachim Gradwohl

Joachim Gradwohl (* 6. Juni 1969 in Ebenfurth) ist ein österreichischer Koch.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Nach seiner Ausbildung in Kirchschlag ging er ins „Aubergine“ unter Eckart Witzigmann in München, dann zur „Palme d´Or“ bei Cannes und dann zum „Steirereck“ in Wien. Von August 1998 bis 2001 war er Küchenchef bei den „Drei Husaren“ in Wien, anschließend im „Maestro“ im Wiener Konzerthaus.

Von 2003 bis 2010 war er Küchenchef von „Meinl's Restaurant“ in Wien, wo er vom Gault Millau mit „Drei Hauben“ ausgezeichnet wurde.

Ab Juni 2011 hatte Gradwohl die Gesamtküchenleitung des Gastro-Unternehmens „Hans Schmid“ in Wien.[1]

Im September 2012 wechselt er zum Wiener Restaurant Fabios.[2]

Auszeichnungen

Publikationen

  • "Essen Sie sich jung", Pichler Verlag 2003, ISBN 978-3854313021
  • „Geschmack verbindet: Zeitgemäße österreichische Küche mit Sojasauce“, mit Josef Haslinger und Christian Petz, D + R Verlagsgesellschaft 2009, ISBN 978-3902469229
  • „Das große Julius Meinl Kochbuch: Ausgabe Österreich“, Brandstätter Verlag 2009, ISBN 978-3850332699

Einzelnachweise

  1. „Hans Schmid“
  2. Fabios

Weblinks