Johann Maier (Nationalrat)

Johann Maier (* 8. Mai 1952 in Salzburg) ist ein österreichischer Politiker (SPÖ) und Abgeordneter zum Nationalrat.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Johann Maier besuchte von 1958 und 1962 die Volksschule und danach bis 1970 eine Allgemeinbildende höhere Schule. Nach der Matura leistete Maier zwischen 1970 und 1971 seinen Präsenzdienst als Einjährig-Freiwilliger ab. Danach studierte Maier ab 1971 Rechtswissenschaften an der Universität Salzburg und schloss sein Studium 1977 mit dem akademischen Grad Mag. iur. ab.

Maier war von 1973 bis 1978 Studienassistent und Vertragsbediensteter an der Universität Salzburg und war von 1978 bis 1980 dort Universitätsassistent bzw. Vertragsassistent. Maier absolvierte seine Rechtspraxis von 1979 bis 1980 am Landes- und Bezirksgericht Salzburg und ist seit 1980 Angestellter der Arbeiterkammer Salzburg. Seit 1982 ist er Leiter der Abteilung für Konsumentenberatung.

Politik

Johann Maier ist seit 1995 Sektionsvorsitzender der SPÖ Salzburg-Itzling und wurde 1995 in den SPÖ-Landesparteivorstandes gewählt. Seit 1997 ist er zudem Bezirksparteivorsitzender-Stellvertreter der SPÖ Salzburg-Stadt und Vizepräsident der Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in Österreich (ASKÖ) Salzburg. Seit 2003 ist Maier zudem Stellvertretender-Vorsitzender des Österreichischen Datenschutzrates, des Weiteren ist er Vorstandsmitglied im Österreichischen Antidoping-Comitee (ÖADC).

Johann Maier war vom 14. März 1996 bis zum Ende der XXIII. Gesetzgebungsperiode bis zum 27. Oktober 2008 Abgeordneter zum Nationalrat und seit 2006 Obmann im Ausschuss für Konsumentenschutz.

Nach der Nationalratswahl in Österreich 2008 hatte Johann Maier wegen der geringeren Mandatsstärke seiner Partei zunächst keinen Sitz mehr im Nationalrat, er rückte jedoch durch die Ernennung eines Abgeordneten zum Mitglied der Bundesregierung Faymann auf dessen Sitz nach und wurde am 3. Dezember 2008 neuerlich angelobt. Er wurde in dieser Gesetzgebungsperiode wieder Bereichssprecher der SPÖ für Konsumentenschutz und Lebensmittelkontrolle.

Auszeichnungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952