Johann Mikula

Johann Mikula

Johann Mikula (* 8. September 1900 in Schlatten, Kärnten; † unbekannt) war ein österreichisch-deutscher Politiker (NSDAP).

Leben und Wirken

Nach dem Besuch der Volksschule arbeitete Mikula bis zu seinem 18. Lebensjahr als Hilfsarbeiter bei den Österreichischen Bundesbahnen. Von Januar 1919 bis Oktober 1920 gehörte er der Volkswehr der Stadt Velden am Wörther See an. Seit dem 16. November 1920 stand Mikula im Dienst der Österreichischen Bundesbahn und der Deutschen Reichsbahn. Von 1934 bis 1938 war er Mitglied der damals in Österreich verbotenen NSDAP. Daneben war er Mitglied des Kärntner Abwehrkämpferbundes und Führer des Heimatkreises Schlatten-Rosenbach.

Von April 1938 bis zum Ende der NS-Herrschaft im Frühjahr 1945 saß Mikula als Abgeordneter für das Land Österreich im nationalsozialistischen Reichstag. Ab 1942 war er Beisitzer beim Kreisparteigericht in Radmannsdorf.

Literatur

Weblinks