Johann Nepomuk Fuchs

Dieser Artikel befasst sich mit dem Komponisten Johann Nepomuk Fuchs. Zum Chemiker siehe Johann Nepomuk von Fuchs.
Johann Nepomuk Fuchs

Johann Nepomuk Fuchs (* 5. Mai 1842 in Frauenthal, Steiermark; † 15. Oktober 1899 in Bad Vöslau, Niederösterreich) war ein österreichischer Komponist und Kapellmeister.

Johann Nepomuk Fuchs, Bruder des Komponisten Robert Fuchs, hatte als Dirigent in Preßburg, Brünn, Köln, Hamburg und Leipzig gearbeitet und wurde 1880 Kapellmeister an der Wiener Hofoper (1894 Vizehofkapellmeister). 1888 kam er ans Konservatorium der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, wo er unter anderem auch Alexander von Zemlinsky unterrichtete. 1893 wurde Fuchs zum Direktor des Konservatoriums ernannt. Er komponierte Opern und Bühnenmusik und bearbeitete Opern von Christoph Willibald Gluck, Friedrich Händel und Franz Schubert. Auch als Berater für die Schubert-Gesamtausgabe von Breitkopf & Härtel war er tätig.

Literatur

Weblinks