Johann Nepomuk von Harrach

Johann Nepomuk von Harrach (tschechisch Jan Nepomuk z Harrachu; * 2. November 1828 in Wien; † 12. Dezember 1909 ebenda) war tschechischer Graf, Politiker, Gutsbesitzer, Kunst- und Wissenschaftsmäzen

Johann Nepomuk von Harrach

Leben

Johann Nepomuk entstammte dem Adelsgeschlecht von Harrach. Am 2. August 1856 heiratete er Maria Margarethe von Lobkowicz. Neben seinen zahlreichen Aktivitäten im kulturellen Leben begann 1870 seine politische Laufbahn. Er wurde 1870 in den Reichsrat gewählt und seit 1884 war er Erbmitglied des Adelsparlaments. In seinem Haus veranstaltete er 1870 eine Begegnung tschechischer Liberaler mit den Vertretern des konservativen böhmischen Adels, mit dem Ziel des gemeinsamen Auftretens im Wiener Reichsrat.

Ähnlich wie sein Vater Franz Anton von Harrach gehörte er der konservativen, patriotischen tschechischen Aristokratie an. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts nahm er aktiv am politischen und kulturellen Leben in Böhmen teil. Er war Vorsitzender des Fördervereins zum Aufbau des Nationaltheaters in Prag und setzte Preise zur Unterstützung der tschechischen Oper aus. Daneben war er im Kuratorium der Matice česká vertreten, schrieb Bücher und arbeitete einige Jahre als Vorstand der Slavie-Bank.

Seine letzte Ruhestätte fand er in der Harrach-Gruft zum Heiligen Kreuz.

Weblinks