Johann Rautenstrauch

Johann Rautenstrauch (* 10. Januar 1746 in Erlangen, Deutschland; † 8. Januar 1801 in Wien, Österreich) war ein österreichischer Satiriker der Aufklärung und Hofagent.

Im Jahr 1770 kam Rautenstrauch nach Wien, wo er sich, zum Teil unter seinem Pseudonym Arnold Ehrlich, der politischen, historischen und kirchenpolitischen Publizistik im Sinne der Reformpolitik Josephs II. zuwandte.

Inhaltsverzeichnis

Werke

Titelseite "Beylage zu den Briefen aus Berlin über verschiedne Paradoxe dieses Zeitalters; in neun Briefen an den Verfasser derselben, und einer Nachricht an das Publikum.", Wien und Berlin, 1784

Erzählungen

  • Der Teufel in Wien, 1783
  • Der Teufel in den Vorstädten, 1783

Gedichte

  • Das beglückte Straßburg, 1768
  • Kriegslieder für Josephs Heere, 1778
  • Das neue Wien: Eine Fabel, 1785

Historisch-politische Schriften

  • Oesterreichischer Kriegs-Almanach, 1778/79
  • Biographie Marien Theresiens, 1779
  • Über die Stubenmädchen in Wien, 1781
  • Über die Unnütz-Schädlichkeit der Juden im Königreiche Böhmen und Mähren, 1782
  • Die Schwachheiten der Wiener, 1784

Lustspiel

  • Der Jurist und der Bauer, 1773

Sonstige

  • Briefe aus Berlin über verschiedne Paradoxe dieses Zeitalters; in neun Briefen an den Verfasser derselben, und einer Nachricht an das Publikum., 1784

Literatur

Weblinks