Johannes Rauch (ÖVP)

Johannes Rauch (* 3. August 1971 in Innsbruck, meist kurz Hannes Rauch) ist ein österreichischer Politiker (ÖVP) und war von 2008 bis 2011 Abgeordneter zum Tiroler Landtag. Am 19. April 2011 wurde er zum Generalsekretär der Österreichischen Volkspartei bestellt.[1]

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Rauch besuchte von 1977 bis 1981 die Volksschule in Kufstein-Zell und im Anschluss ab 1981 das Bundesgymnasium Kufstein, das er 1989 mit der Matura abschloss. Danach studierte er von 1989 bis 2000 Rechtswissenschaft und von 2000 bis 2002 Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck. Rauch schloss sein Studium 2002 mit dem akademischen Grad Mag. phil. ab. Er ist Mitglied der katholischen Studentenverbindung A.V. Austria Innsbruck.

Beruflich war Rauch als Lektor für die Tiroler Bezirksblätter tätig.

Politik

Rauch engagierte sich als Funktionär der Jungen Volkspartei.

Von 2001 bis 2003 arbeitete Rauch als Pressesprecher der Tiroler Volkspartei. Danach war er von 2003 bis 2004 als Pressesprecher des Innenministers Ernst Strasser beschäftigt und hatte diese Funktion bis 2006 auch unter dessen Nachfolgerin Liese Prokop inne. Rauch war in der Folge von Juli bis November 2006 Pressesprecher der ÖVP-Bundespartei und übernahm von 2006 bis 2007 die Funktion eines Sektionschef-Stellvertreters im Bundesministerium für Inneres. Ab Oktober 2007 war Rauch Hauptgeschäftsführer der Tiroler Volkspartei. Er vertrat die ÖVP seit dem 1. Juli 2008 im Tiroler Landtag.

Am 19. April 2011 wurde er im Zuge der Neuausrichtung der ÖVP, nachdem der Parteiobmann Josef Pröll aus gesundheitlichen Gründen alle politischen Ämter niederlegte, als neuer Generalsekretär der ÖVP bestellt.

Einzelnachweise

  1. „Rauch ist neuer Generalsekretär der ÖVP

Weblinks