John Thornton

John Thornton (* 1771 in Manchester; † 28. März 1847 in Baden bei Wien) war ein englischer Mechaniker und österreichischer Manufakturbesitzer und -direktor (Industrieller), der 1812 geadelt wurde (Edler von Thornton)[1].

Leben

Seine Eltern Thomas und Elizabeth hatten in der Nähe von Bradford in West Yorkshire eine kleine Landwirtschaft. John war gelernter Spinner, interessierte sich aber für die Spinnmaschinen. Er arbeitete für die Charlton Twist Company in Manchester und wanderte 1799 nach Hamburg aus, wo er für den Kaufmann George Christoph Hansen eine kleine Baumwollspinnerei einrichtete. 1801 wurde er von Karl Kolbielski für ein Konsortium aus Banken, Hochadel und Großhändlern verpflichtet, eine große Baumwollspinnerei zu errichten. In Pottendorf leitete Thornton von 1802 bis 1843 die Baumwollspinnerei, an der er mit 25 % beteiligt war.

Sein Bruder Jonathan Thornton (1776–1847) war der Besitzer der Ebenfurther Baumwollspinnerei.

Literatur

Herbert Matis, Andreas Resch, Dieter Stiefel (Hrsg.), Unternehmertum im Spannungsfeld von Politik und Gesellschaft, Wien, Münster 2010, ISBN 978-3-643-50215-5, S. 53ff

Einzelnachweise

  1. Österreichicher Beobachter Nro 97 vom 6. April 1812