Josef Bramer

Josef Bramer (* 11. Juli 1948 in Wien) ist ein österreichischer Maler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Bramer wurde in Wien geboren, ging aber in Scheibbs (Niederösterreich, Mostviertel) zur Schule, wo er heute noch einen Wohnsitz hat. Bramer lebt aber schon länger in Wien. Er absolvierte die Höhere Graphische Bundes- Lehr- und Versuchsanstalt und danach die Akademie der bildenden Künste Wien. 1971 erhielt er als Absolvent der Meisterklasse Rudolf Hausner den Meisterschulpreis. In seiner Klasse waren u.a. auch Manfred Deix und Gottfried Helnwein.

In den darauf folgenden Jahren präsentierte er sein Werk auf zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland.

Werk

Im Mittelpunkt seiner poetisch anmutenden, von einer tiefen Liebe zur Natur und Schönheit geprägten Bilder, steht vor allem die Darstellung des „Kaspar“, der in der Tradition des Hofnarren der Fürstenhöfe steht. Wie einst der Hofnarr seinem Fürsten, hält auch der Kaspar dem/der Betrachter/in einen Spiegel vor und sagt die Wahrheit, auch wenn sie unbequem ist. Damit schafft sich Bramer eine Möglichkeit, seine Ideen und Gedanken auf subtile Art zu vermitteln.

Auszeichnungen

  • 1966: Kulturpreis der Stadt Scheibbs
  • 2007: Verleihung des Berufstitels Professor[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Professorentitel an akademischen Maler Josef Bramer