Josef Riedmann

Josef Riedmann (* 9. September 1940 in Wörgl) ist ein österreichischer Historiker.

Josef Riedmann studierte Geschichte und Geographie in Innsbruck, Marburg und Wien. Riedmann promovierte 1966 und war Assistent am Institut für Österreichische Geschichtsforschung in Wien. Seit 1969 war er Assistent am Institut für Geschichtswissenschaften an der Universität Innsbruck. 1975 habilitierte er sich in Österreichischer Geschichte. Längere Forschungsaufenthalte führten ihn unter anderem nach Rom und Venedig. 1982 wurde er als Nachfolger von Othmar Hageneder ordentlicher Professor für Geschichte des Mittelalters und Historische Hilfswissenschaften an der Universität Innsbruck und lehrte dort bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2006.

Riedmann ist u.a. wirkliches Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und korrespondierendes Mitglied der Zentraldirektion der Monumenta Germaniae Historica in München. Seine wichtigste Entdeckung in jüngerer Zeit ist eine Briefsammlung mit einer großen Anzahl bisher unbekannter Briefe Kaiser Friedrichs II. und dessen Sohnes Konrads IV.

Schriften

Weblinks