Josef Starkbaum

Josef (Joschi) Starkbaum (* 22. März 1934 in Brünn) ist ein österreichischer Ballonfahrer und Pilot.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Josef Starkbaum, der im Zivilberuf Pilot bei Austrian Airlines war, stellte mehrere Rekorde im Ballonfahren auf. Im Jahr 1983 stellte er eine Höhenrekord mit 13.670 m auf ohne Druckanzug und ohne Druckkabine.[1]. Er selbst überbot seinen eigenen Rekord im Jahr 1998 mit 15.360 m. Starkbaum war bei zahlreichen Wettfahrten, so gewann er gemeinsam mit Gert Scholz sieben Mal den Gordon-Bennett-Cup und zählt bei diesen Bewerben zu den Fahrern mit den meisten Siegen. Im Jahr 1992 gewann er die Ballonweltmeisterschaft ebenfalls mit Gert Scholz.

Seit über 30 Jahren ist er auch Mitglied beim Österreichischen Aeroclub.

Auszeichnungen

  • 1976 - Wieland Preis (Österreichischer Luftfahrtverband)
  • 1982 - Sportmedaille in Gold (ÖAeC)
  • 1982 - „DistinguishedAeronaut“ PilotAchievementAward fromBalloon Federation ofAmerica in recognition of demonstrated accomplishment in the sport ofHotAir Ballooning
  • 1983 - Montgolfier BallooningDiploma (performance in hot air, FAI/CIA)
  • 1985 - Silbernes Ehrenzeichen (ÖAeC)
  • 1987 - Goldenes Ehrenzeichen (ÖAeC)
  • 1990 - Sportehrenzeichen in Gold der niederösterreichischen Landesregierung
  • 1995 - Weltweit erstes Sporting Badge in Gold mit drei Diamanten (FAI/CIA)
  • 1998 - Montgolfier Ballooning Diploma (contribution to the sports, FAI/CIA)
  • 2003 - Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
  • 2008 - Verdienstzeichen für besondere Leistungen um die Sportluftfahrt (ÖAeC)

Von der FAI, der Internationalen Aeronautische Vereinigung, wurde Starkbaum im Jahr 2008 in die „Hall of Fame“ der FAI/CIA aufgenommen.[2]

Einzelnachweise

  1. Historische österreichische Ballondaten abgerufen am 11. Oktober 2012
  2. Auszeichnungen im Jubiläumsjahr abgerufen am 1. Februar 2011

Literatur

Weblinks