Josef Taurer

Josef Taurer war ein österreichischer Fußballspieler aus der Frühzeit des Sportes. Er schoss sowohl das erste Tor im ersten inoffiziellen Spiel der österreichischen Nationalmannschaft 1901 gegen die Schweiz als auch den ersten Treffer im ersten offiziellen Spiel des Teams gegen Ungarn 1902.

Karriere

Josef Taurer begann seine Karriere als Fußballspieler 1897 in der Gassenmannschaft "Jugendhort", der auch die späteren Nationalspieler Josef Fischer, Gustav Huber und Johann Studnicka angehörten. Gemeinsam mit Studnicka bildete er später beim Wiener AC, dem Jugendhorst im Herbst 1897 beitrat, eines der stärksten linken Flügelpaare in der Frühzeit des Fußballsportes in Österreich. Mit dem WAC konnte er alle drei Meisterschaften der ÖFU um den Tagblatt-Pokal gewinnen und wurde bald in zahlreiche Auswahlmannschaft einberufen. Im ersten inoffiziellen Länderspiel Österreichs, dem Urländerspiel gegen die Schweiz am 8. April kam er als linker Flügelstürmer zum Einsatz und erzielte das erste Länderspieltor beim 4:0-Sieg. Auch beim zweiten Länderspiel Österreichs, beziehungsweise dem ersten offiziellen, am 12. Oktober 1902 stand der WACler erneut auf der linken Außenposition und erzielte wiederum das 1:0 - diese Mal gegen Ungarn. Taurers Klubkollegen Studnicka und Huber stellten schließlich noch auf 5:0. Da Taurer bis zum sechsten Länderspiel als einziger Fußballer stets im österreichischen Nationalteam stand, kann man ihn auch als ersten Rekordnationalspieler Österreichs bezeichnen. Der Stürmer blieb bis 1908 beim Wiener AC und ließ seine Karriere schließlich bei den Cricketern ausklingen.

Vereine

Erfolge