Joseph Abenthung

Die Pfarrkirche von St. Ulrich in der Originalform vor der Erweiterung von 1905

Joseph Abenthung (* 1719 in Götzens; † 1803 ebenda) war ein Baumeister und Stuckateur aus Tirol.

Inhaltsverzeichnis

Leben

1749 heiratete er in Götzens Maria Singer, Tochter des Baumeisters und Stuckateurs Hans Singer und Schwester des Baumeisters Franz Singer (1724–1789). 1770 wurde er in die Lade der Maurermeister in Innsbruck aufgenommen.

Werke

In Südtirol:

Seine Bauten wurden durch den Übergang zwischen Barock und Klassizismus charakterisiert. Das Hauptschiff der Kirchen Abenthungs weist die typische Teleskopform auf.

Bibliographie

  • Markus Neuwirth: Architektur um 1800. In: Herausgeber: Paul Naredi-Rainer, Lukas Madersbacher (Hrsg.): Kunst in Tirol. Verlagsanstalt Tyrolia Innsbruck und Verlagsanstalt Athesia Bozen 2007. ISBN 978-3-7022-2776-0ISBN 978-88-8266-409-1.
  • Eugen Trapp: Kunstdenkmäler Ladiniens. Gadertal. Gröden. Fassatal. Buchenstein. Ampezzo. Verlag: Istitut Cultural Ladin Micurà de Rü, San Martino in Badia/San Martin de Tor (BZ), 2003. ISBN 88-8171-044-7.
  • Gertrud Pfaundler-Spat: Tirol-Lexikon. Studienverlag GmbH 2005. ISBN 978-3-7065-4210-4.

Weblinks

 Commons: Pfarrkirche St. Ulrich in Gröden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien