Jubiläumswarte (Bad Vöslau)

Nordwestansicht der Jubiläumswarte

Die Jubiläumswarte, auch Harzbergturm bezeichnet, in Bad Vöslau in Niederösterreich ist eine Aussichtswarte auf der Rudolfshöhe[1], dem Gipfel des 466 m hohen Harzbergs. Vom Turm hat man Aussicht auf das Wiener Becken, das Leithagebirge und den Schneeberg.

Der Turm wurde im Jahr 1898 aus Anlass des 50-jährigen Regierungsjubiläums von Kaiser Franz Josef I errichtet. Er wird daher auch als „Kaiser-Franz-Joseph-Jubiläumswarte“ (bei Erbauung: Kaiser-Jubiläumswarte) bezeichnet.

Errichtet wurde er von Stadtbaumeister Anton Kainrath im Sinn der spätgründerzeitlichen Burgenromantik als zinnenbekrönter, 21 m hoher Aussichtsturm. Die Kosten für den Neubau betrugen 12.000 Gulden, größtenteils aufgebracht durch Spenden.[1]

Die feierliche Eröffnung des Bauwerks fand am 10. Juli 1898, im Beisein von gegen 2000 Menschen[2], statt.[1]

Für die unmittelbare Nähe der Warte wurde ursprünglich der Bau einer Restauration in Aussicht genommen.[1]

Vom Harzbergturm führt ein Wanderweg zur Vöslauer Hütte oder nach Bad Vöslau.

Weblinks

 Commons: Harzbergturm – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b c d Vöslau. (…) Eröffnung der Kaiser-Jubiläumswarte am Harzberge. In: Badener Zeitung, 9. Juli 1898, S. 5, Mitte links
  2. Vöslau. (…) (Eröffnungsfeier der Kaiser Jubiläumswarte.) In: Badener Zeitung, 13. Juli 1898, S. 5, Mitte links

47.97305555555616.197777777778Koordinaten: 47° 58′ 23″ N, 16° 11′ 52″ O