Jugendkirche Wien

Logo
Kardinal Schönborn beim Eröffnungsgottesdienst (9. Oktober 2005)
Jugendkirche Wien, Außenansicht (2007)

Die Jugendkirche Wien ist ein Projekt der Katholischen Jugend der Erzdiözese Wien und die erste Jugendkirche in Österreich. Sie wurde am 9. Oktober 2005 durch den katholischen Wiener Erzbischof Christoph Kardinal Schönborn in der Pfarrkirche St. Florian im Rahmen eines find•fight•follow-Gottesdienstes feierlich eröffnet[1].

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Wurzeln des Projekts einer eigenen Wiener Jugendkirche reichen ins Jahr 2001, als im Rahmen der Vorbereitungen des „Großstadtsymposiums“ der Erzdiözese Wien Überlegungen zu einer erneuerten kirchlichen Jugendpastoral im Kontext der Großstadt angestellt wurden. Vertreter der Katholischen Jugend der Erzdiözese Wien wurden auf Jugendkirchen-Projekte in Deutschland (insbesondere auf die kurz zuvor in Oberhausen eröffnete Jugendkirche Tabgha) aufmerksam[2] und begannen in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Praktische Theologie der Katholisch-theologischen Fakultät der Universität Wien damit, ein Konzept für eine Jugendkirche zu erarbeiten.[1] 2004 wurde der Jugendseelsorger des Vikariats Wien-Stadt Gregor Jansen mit der weiteren Konzeptentwicklung und der Suche nach einem geeigneten Standort beauftragt. Nachdem anfangs die Minoritenkirche im 1. Wiener Gemeindebezirk als Jugendkirche ausgewählt wurde, sich die Eigentümer der Kirche aber nicht mit dem Konzept anfreunden konnten, ist die Jugendkirche Wien seit 2005 in der Pfarre St. Florian in Wien-Margareten beheimatet.[3][4] Seit Juni 2010 ist Birgit Hager Projektleiterin der Jugendkirche.[5]

Konzept

Das Angebot der Jugendkirche umfasst neben den sonntäglichen Jugendgottesdiensten „come2stay“[6] ein umfangreiches Programm an kontinuierlichen bzw. temporären Projekten. Gemäß dem Konzept der Jugendkirche Wien stellt ihr Angebot keine Konkurrenz zu bestehenden Angeboten der kirchlichen Jugendarbeit dar, sondern will diese ergänzen und insbesondere Jugendliche ansprechen, die andere kirchliche Angeboten nicht nutzen: "Ausgehend von der Beobachtung, dass viele Jugendliche aus den unterschiedlichsten Gründen keinen Zugang zu kirchlichen Angeboten finden, bietet die Jugendkirche einladende und niederschwellige Formen, den Glauben und die Gemeinschaft von Glaubenden kennen zu lernen. Hier können Glaube und Kirche von Jugendlichen als interessant und lebensrelevant wahrgenommen werden, auch gegen gesellschaftliche Vorurteile und eventuelle negative persönliche Erfahrungen. Angesichts einer zunehmenden Bedeutungslosigkeit kirchlicher Angebote und Formen für junge Menschen hat die Jugendkirche eine klar missionarische Dimension, Jugendlichen heute das Evangelium zu bringen und sie auf der Suche nach Sinn und Deutung des eigenen Lebens zu begleiten".[7]

Gebäude

Die 1961–63 nach Plänen von Rudolf Schwarz erbaute Pfarrkirche St. Florian[8] wurde 2007/08 für die Erfordernisse der Jugendkirche adaptiert (Umbau der Heizung, Einbau einer neuen Licht- und Tonanlage, Grundausstattung an Bühnentechnik, Neugestaltung des rechten Seiteneingangsbereichs). Im rechten Seitenschiff der Kirche wurde im Oktober 2007 die BlueBox eröffnet, ein „Jugendraum in der Kirche“, der an drei Tagen in der Woche geöffnet hat.[9]

Kuratorium

Logo
Weltrekord in der Jugendkirche Wien: Ein Bild aus Luftballons als "Deckenfresko" (11. November 2007)

Seit 2007 besteht das „Kuratorium Jugendkirche“, ein Zusammenschluss von Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Kirche, die die Arbeit der Jugendkirche Wien ideell und finanziell unterstützen.[10]

Einzelnachweise

  1. a b In Wien wird Österreichs erste "Jugendkirche" eröffnet (Deutsch). Erzdiözese Wien (6. Oktober 2005). Abgerufen am 20. September 2011.
  2. "Full House" in der Jugendkirche (Deutsch). Erzdiözese Wien (11. Oktober 2005). Abgerufen am 20. September 2011.
  3. Neue Wiener "Jugendkirche" für alle offen (Deutsch). Erzdiözese Wien (18. November 2004). Abgerufen am 20. September 2011.
  4. Neue Wiener "Jugendkirche" für alle offen (Deutsch). jugendkirchen.org (31. Januar 2005). Abgerufen am 20. September 2011.
  5. : Amtlicher Teil - Kategoriale Seelsorge. (PDF) In: Wiener Diözesanblatt. 148, Nr. 1, Januar 2010, S. 22. Abgerufen am 20. September 2011.
  6. "come2stay Jugendgottesdienste" online beim offiziellen YouTube-Channel der Jugendkirche Wien, am 2. September 2008, Abgerufen am 21. September 2011.
  7. Konzept - 1. Definition: Kirche als relevanter Lebens-Raum (Deutsch) (PDF) S. 2. Jugendkirche Wien. Abgerufen am 21. September 2011.
  8. Georg Siegel: Zur Architektur der Pfarrkirche St. Florian (Deutsch). Pfarrkirche St. Florian. Abgerufen am 20. September 2011.
  9. Pierre Roh: Jugendkirche Wien ist "mehr als nur Event-Katholizismus" (Deutsch). jukis.org. Abgerufen am 21. September 2011.
  10. Kuratorium Jugendkirche (Deutsch). Jugendkirche Wien. Abgerufen am 20. September 2011.

Weblinks

 Commons: Jugendkirche Wien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien