Julius von Zerboni di Sposetti

Julius von Zerboni di Sposetti (* 15. August 1805 in der späteren preußischen Provinz Posen; † 9. August 1884) war ein Schriftsteller.[1]

Seine Familie zog 1816 nach Österreich. Nach verschiedenen Gymnasien arbeitete er als Accessist bei der k. k. Hofkriegsbuchhaltung und bewirtschaftete dann mehrere Güter in Mähren und Schlesien.

Seitdem er 1841 in Wien Mitglied der k. k. Landwirtschaftsgesellschaft war, gab er auch seine Lyrischen Blätter heraus. Um 1848 engagierte er sich in der Ordnungspartei.

Belege

  1. Constantin von Wurzbach: Zerboni di Sposetti, Julius von. In: Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich. Band 59. Verlag L. C. Zamarski, Wien 1890, S. 331.

Literatur