Kölner Haus

p1BW

Kölner Haus
DAV Kategorie II
Lage Komperdell; Tirol, Österreich; Talort: Serfaus
Gebirgsgruppe Samnaungruppe
Geographische Lage 47° 2′ 20″ N, 10° 33′ 47″ O47.03888888888910.5630555555561965Koordinaten: 47° 2′ 20″ N, 10° 33′ 47″ O
Höhenlage 1965 m ü. A.
Kölner Haus (Tirol)
Kölner Haus
Besitzer Sektion Rheinland Köln
Erbaut 1929
Erschließung Seilbahn Komperdell
Übliche Öffnungszeiten Mitte Juni bis Mitte September
Mitte Dezember bis Ostern
Beherbergung 52 Betten, 20 Lager
Weblink koelner-haus.at
Hüttenverzeichnis OeAV DAV

Das Kölner Haus ist eine von zwei alpinen Hütten des Deutschen Alpenvereins der Sektion Rheinland Köln. Es liegt oberhalb von Serfaus in Tirol auf einer Höhe von 1965 m ü. A., der Hausberg ist der 3004 m hohe Furgler.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte und Ausstattung

Das Kölner Haus wurde 1929 gebaut und diente ursprünglich als Schutzhütte für Wanderer und Skifahrer. Zum 75-jährigen Bestehen wurde es 2004 modernisiert und erweitert. Es verfügt über 52 Betten und ein Matratzenlager mit 20 Schlafplätzen. 2004 erfolgte eine Modernisierung der Sanitäranlagen. Das Haus hat eine Terrasse mit Panoramablick, sowie einen WLAN Access Point.[1]

Zugang

Das Kölner Haus liegt oberhalb von Serfaus im Tiroler Oberland, mitten im Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis. Von Serfaus aus gelangt man mit einer Seilbahn oder auch in 1½ Stunden zu Fuß zur Hütte. Das Kölner Haus befindet sich direkt unterhalb der Bergstation der Seilbahn.

Gipfelbesteigungen

  • Rotpleiskopf (2936 m), Gehzeit 3½ Stunden
  • Furgler (3004 m), Gehzeit 3½ Stunden
  • Hexenkopf (3035 m), Gehzeit 5½ Stunden
  • Sattelköpfe (2670 m), Gehzeit 2½ Stunden

Übergänge zu anderen Hütten

  • Über das Furglerjoch oder die Glockscharte zur Ascher Hütte, 2256 m in einer Gehzeit von 4 Stunden.
  • Über Lazid - Arrez zur Hexenseehütte, 2588 m, in einer Gehzeit 3 Stunden. Die Hexenseehütte gehört ebenfalls der Sektion Rheinland Köln.

Einzelnachweise

  1. WLan im Kölner Haus, abgerufen am 1. Februar 2011