KFNB – Orion und Lucifer

KFNB „ORION“ und „LUCIFER“
kein Bild vorhanden
Technische Daten
1853 1864 1868
Bauart 2'B n2
Zylinder-Ø 408 mm 395 mm
Kolbenhub 558 mm 531 mm 553 mm
Treibrad-Ø 1264 mm
Laufrad-Ø vorne 764 mm 790 mm
Laufrad-Ø hinten
fester Radstand k.A.
Gesamtradstand k.A. 3438 mm 3477 mm
Gesamtradstand + Tender k.A.
Heizfl. d. Rohre 82,6 m² 79,3 m² 81,6 m²
Heizfl. d. Feuerbüchse 5,6 m² 5,9 m²
Rostfl. k.A.
Dampfdruck 5,4 6,5
Gewicht (leer) k.A. 23,1 t 20,4 t
Adhäsionsgewicht k.A. 16,7 t 14,9 t
Dienstgewicht k.A. 25,4 t 22,7 t
Dienstgewicht + Tender k.A.
Wasser k.A.
Kohle k.A.
Länge k.A.
Länge + Tender k.A.
Höhe k.A.

Die Dampflokomotiven „ORION“, und „LUCIFER“ waren Güterzuglokomotiven der KFNB. Sie wurden 1848 von Kessler in Esslingen an die KFNB mit der Achsformel 2'B geliefert. Die Maschinen waren wahrscheinlich ähnlich der „ELEPHANT“ der Hessischen Nordbahn. Nach 1853 wurden Umbauten bei Kessel und Rädern durchgeführt (vgl. Tabelle).

Die Lokomotiven waren als Güterzuglokomotiven um Ostrau im Einsatz. Später wurden sie im Verschubdienst in Wien verwendet.

Die Maschinen wurden 1876 und 1877 ausgemustert.

Literatur