KFNB – Orpheus, Aeolus und Ulysses

KFNB „ORPHEUS“, „AEOLUS“ und „ULYSSES“
KFNB „ULYSSES“
Technische Daten
vor Umbau nach Umbau
Bauart 2'A n2
Zylinder-Ø 393 mm 382 mm
Kolbenhub 547 mm
Treibrad-Ø 1547 mm
Laufrad-Ø vorne 764 mm
Laufrad-Ø hinten
Fester Radstand
Gesamtradstand 3502 mm 3504 mm
Gesamtradstand + Tender k.A.
Heizfl. d. Rohre 60,8 m² 65,4 m²
Heizfl. d. Feuerbüchse 4,1 m² 4,6 m²
Rostfl. 1,00 m² k.A.
Dampfdruck 5,4 5,2
Gewicht (leer) k.A. 15,0 t
Adhäsionsgewicht 10,0 t 11,0 t
Dienstgewicht 17,2 t 17,1 t
Dienstgewicht + Tender k.A.
Wasser k.A.
Kohle k.A.
Länge 7,092 m k.A.
Länge + Tender k.A.
Höhe k.A.

Die Dampflokomotiven „Orpheus“, „Aeolus“ und „Ulysses“ waren Personenzuglokomotiven der KFNB. Sie wurden von der Lokomotivfabrik William Norris 1846 geliefert und hatten die Achsformel 2'A. Norris unterhielt zu dieser Zeit eine Lokomotivfabrik in Wien, aus der aber insgesamt nur sechs Lokomotiven geliefert wurden, nämlich die drei oben genannten und drei an die k.k. nördliche Staatsbahn. Die oben genannten Maschinen der KFNB wurden nach 1853 umgebaut. Die Tabelle zegit die Unterschiede in den Dimensionen.

Alle drei Lokomotiven wurden 1866 ausgemustert und an die Firma Neumann in Wien verkauft.

Literatur

  • Alfred Horn: Die Kaiser-Ferdinands-Nordbahn (Die Bahnen Österreich-Ungarns; Bd. 2). Bohmann Verlag, Wien 1970.
  • Karl Gölsdorf: Lokomotivbau in Alt-Österreich 1837–1918 (Internationales Archiv für Lokomotivgeschichte; Bd. 26). Verlag Slezak, Wien 1978, ISBN 3-900134-40-5.