Kalvarienberg (Aigen im Mühlkreis)

Der Kalvarienberg befindet sich in Aigen im Mühlkreis in Oberösterreich am Rande des Böhmerwalds. Benannt ist der 685 m hohe Hügel nach der Bezeichnung von Christis Hinrichtungsstätte Kalvarienberg.

Beschaffenheit

Er liegt auf einer Anhöhe nördlich der Ortschaft und ist über einen steilen Aufstieg erreichbar. An dem Zuweg befinden sich Kreuzwegstationen vom Ende des neunzehnten Jahrhunderts, bestehend jeweils aus einem Steinpfeiler mit eingelassenem Bronzerelief.

Auf dem Gipfel befindet sich die römisch-katholische Kalvarienbergkapelle, ein nach drei Seiten offener barocker Rundbau. Die Statuengruppe stammt etwa von 1650 und wird Johann Worath (1609 bis 1680) zugeschrieben.[1] Sie wurde im Auftrag des Prälaten Martin Greysing ausgeführt und zeigt den gekreuzigten Christus, Johannes und Maria. In einer Nische seitlich befindet sich das Grab Christi, bewacht von zwei Soldaten, die aus geschnittenem und bemaltem Blech hergestellt wurden.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.stifter2005.at/sixcms/detail.php?id=145592
  2. http://www.tiscover.at/at/guide/5,de,SCH1/objectId,SIG170087at,season,at1,selectedEntry,sights/intern.html

48.658813.9733Koordinaten: 48° 40′ N, 13° 58′ O