Kalvarienberg Sachsenburg

Sachsenburg Kalvarienberg 23012011 062.jpg

Der Kalvarienberg Sachsenburg befindet sich am Festungsberg von Sachsenburg. Die Anlage besteht aus zehn Kreuzwegstationen und zwei Kapellen.

Kalvarienbergkapelle

Die 1753 geweihte Kalvarienbergkapelle ist eine Filialkirche der Pfarre Sachsenburg. Der Sakralbau besteht aus einem spätbarocken Langbau mit Dreiachtelschluss, einem geschweiften Westgiebel und einem Dachreiter. Der Bau ist im Inneren flach gedeckt und mit einer Holzempore und einer einfachen Rokokokanzel ausgestattet. An der Ostwand ist vor der gemalten Darstellung der Stadt Jerusalem eine großfigurige geschnitzte Kreuzigungsgruppe mit den Schächtern, Maria Magdalena, Maria und Johannes aufgestellt.

Heiliggrabkapelle

Die Heiliggrabkapelle ist ein barocker Bau mit quadratischer, kreuzgratgewölbter Vorhalle, einem einjochigen Hauptraum und einem abgemauerten Sechsachtelschluss. Die durch spitzbogige Blendarkatur gegliederte Kapelle wird von einer hölzernen Laterne und einer Zwiebelhaube bekrönt. Im Hauptraum befindet sich das Heilige Grab mit dem lebensgroßen, geschnitzten Leichnam Christi. Das Fresko an der Rückwand zeigt den Auferstandenen.

Literatur

  • Dehio-Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten. Anton Schroll, Wien 2001, ISBN 3-7031-0712-X, S. 705.

46.82662222222213.350394444444Koordinaten: 46° 49′ 35,8″ N, 13° 21′ 1,4″ O