Karin Rick

Karin Rick (* 1955 in Wien) ist eine österreichische Schriftstellerin, Übersetzerin und Lehrbeauftragte an der Universität Nancy. Sie lebt in Wien.

In ihrer Tätigkeit als Übersetzerin bearbeitete sie unter anderem Werke von Alain Robbe-Grillet und Hélène Cixous.

Rick ist unter anderem Herausgeberin von Konkursbuch 20 Das Sexuelle, die Frauen und die Kunst.

Veröffentlichungen (Auswahl)

Das Sexuelle, die Frauen und die Kunst, Konkursbuch-Verlag Gehrke, Tübingen, 1987.

  • Frauen–Gewalt–Pornographie, Wiener Frauenverlag, Wien, 1989.
  • Böse Spiele, Wiener Frauenverlag, Wien, 1991.
  • Sex, Sehnsucht und Sirenen, Konkursbuch-Verlag Gehrke, Tübingen, 1991.
  • ...mit Würde und Feuer, Wiener Frauenverlag, Wien, 1993.
  • Cote d'Azur - zwei Frauen, Wiener Frauenverlag, Wien, 1993.
  • Böse Spiele, Heyne-Verlag, München, 1994.
  • Der Rückfall, Wiener Frauenverlag, Wien, 1996.
  • Sex ist die Antwort, Konkursbuch-Verlag Gehrke, Tübingen, 1999.
  • Hingabe, Konkursbuch-Verlag Gehrke, Tübingen, 2003.
  • Furien in Ferien, Querverlag, Berlin, 2004.
  • Wilde Liebe, Konkursbuch-Verlag Gehrke, Tübingen, 2005.

Literatur

  • Svjetlan L. Vidulic: Postromantische Konstellationen der Liebe in der österreichischen Prosa der 1990er Jahre

Weblinks