Karl Aulitzky

Karl Aulitzky (* 12. August 1891 in Wien; † 1945) war ein österreichischer Altphilologe und Gymnasiallehrer.

Er studierte in Wien Klassische Philologie und wurde am 11. Juli 1917 mit der Arbeit Quibus ex fontibus fluxerint, quae Apsines de commiseratione praecipit promoviert. 1938 wurde er kommissarischer Leiter des Hietzinger Gymnasiums in Wien. Am Ende des Krieges war er beim Volkssturm, geriet in sowjetische Kriegsgefangenschaft und gilt als vermisst.

Veröffentlichungen

Weblinks