Karl Frodl

Karl Frodl (* 8. August 1919 in Klagenfurt; † 12. Mai 2007 in Buchegg, Gemeinde Arnfels) war ein österreichischer Politiker (ÖVP) und Landwirt. Frodl war von 1965 bis 1984 Abgeordneter zum österreichischen Nationalrat.

Frodl erlernte nach dem Besuch der Pflichtschule den Beruf des Fleischhauers und war in der Folge beruflich als Landwirt tätig, wobei er den Berufstitel Ökonomierat verliehen bekam. Er engagierte sich politisch ab 1953 als Mitglied der Österreichischen Volkspartei und war ÖVP-Ortsparteiobmann der Gemeinde Oberhaag. Er war zudem ab 1965 Hauptbezirksparteiobmann der ÖVP-Leibnitz und wirkte bereits ab 1962 als Kammerrat der Landeskammer für Land- und Forstwirtschaft für die Steiermark. Zudem war Frodl Obmann der Molkerei Leibnitz und des Fleckviehzuchtverbandes Steiermark. Er vertrat seinen Wahlkreis zwischen dem 8. Juli 1965 und dem 19. September 1984 im Nationalrat und war von 1975 bis 1990 Bürgermeister von Oberhaag.

Weblinks