Karl Gutkas

Karl Gutkas (* 16. Dezember 1926 in Sauggern; † 31. Juli 1997 in Lutzmannsburg) war ein österreichischer Historiker.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Gutkas studierte Geschichte und Germanistik an der Universität Wien, wo er 1965 in Österreichischer Geschichte habilitierte. Er war Mitglied des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung und von 1950 bis 1991 Kulturamtsdirektor von St. Pölten. Dabei war er wissenschaftlicher Leiter der populären Niederösterreichische Landesausstellungen. Schwerpunkt seiner Forschungen und zahlreichen Veröffentlichungen war die Geschichte Niederösterreichs, vor allem die erste Gesamtdarstellung der Geschichte des Landes, die Geschichte des Landes Niederösterreich die zahlreiche Auflagen erlebte. 1992 wurde ihm das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich verliehen,[1] 1994 erhielt er den Jakob Prandtauer-Preis für Wissenschaft und Kunst der Stadt St. Pölten.

Werke (Auswahl)

  • Geschichte des Landes Niederösterreich. Verlag Niederösterreichisches Pressehaus, St. Pölten 1973, ISBN 3-85326-406-9.
  • Prinz Eugen und das barocke Österreich. Verlag Residenz, Salzburg/Wien 1985, ISBN 3-7017-0428-7.
  • Kaiser Joseph II. Eine Biographie. Verlag Zsolnay, Wien 1989, ISBN 3-552-04128-1.
  • Landeschronik Niederösterreich. 3000 Jahre in Daten, Dokumenten und Bildern. Verlag Brandstätter, Wien 1990, ISBN 3-85447-254-4.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Institut für Österreichkunde: Österreich in Geschichte und Literatur mit Geographie, 37 (1993), ISSN 0029-8743, S. 52.