Karl Heinz Dernoscheg

Karl Heinz Dernoscheg (* 22. Juli 1959 in Graz) ist ein österreichischer Unternehmer, Politiker (ÖVP) und ehemaliger Abgeordneter zum österreichischen Nationalrat und Bundesrat.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Karl Heinz Dernoscheg besuchte von 1965 bis 1969 die Volksschule und absolvierte danach bis 1977 das Bundesrealgymnasium in Graz. Im Anschluss studierte er Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz und schloss sein Studium 1982 mit dem akademischen Grad Dr. iur. ab. Dernoscheg leistete 1982 den Präsenzdienst ab und besuchte von 1983 bis 1984 den Universitätslehrgang „Exportkaufmann“ an der Universität Graz. Zwischen 2004 und 2005 absolvierte er ein Postgraduate Studium und erwarb an der California State University - Hayward einen Master of Business Administration (MBA).

Dernoscheg war zwischen 1978 und 1983 nebenberuflicher Trainer in der Erwachsenenbildung und zwischen 1983 und 1985 Mitarbeiter in der Erwachsenenbildung. Seit 1985 ist Dernoscheg selbständiger Unternehmer. 1997 wurde ihm der Titel Kommerzialrat verliehen.

Politik

Dernoscheg war zwischen 1985 und 1998 Stellvertretender Bezirksobmann des Österreichischen Wirtschaftsbundes von Graz-Andritz und wurde 1998 zum Bezirksobmann gewählt. Seit 1999 ist er zudem Stadtgruppenobmann-Stellvertreter des Österreichischen Wirtschaftsbundes der Stadt Graz und wurde 2001 in den Vorstand des Österreichischen Wirtschaftsbundes der Landesgruppe Steiermark gewählt. Seit 1995 ist er zudem Obmann des Gremiums Außenhandel in der Wirtschaftskammer Steiermark seit 1995.

Dernoscheg war zwischen 5. Mai 2004 und dem 10. November 2005 Mitglied im Bundesrat. Mit dem 15. November 2005 wechselte er in den Nationalrat, konnte nach der Nationalratswahl 2006 jedoch nicht mehr in den Nationalrat einziehen.

Privat

Dernoscheg ist verheiratet und Vater zweier Töchter und eines Sohns.[1]

Einzelnachweise

  1. parlament.at Parlamentskorrespondenz Nr. 356, 18. Mai 2004

Weblinks