Karl Landsteiner Gesellschaft

Die Karl Landsteiner Gesellschaft ist eine österreichische Institution zur Durchführung von wissenschaftlichen Forschungen, wissenschaftlichen Veranstaltungen und damit verbundenen wissenschaftlichen Publikationen und Dokumentationen im Bereich der Medizin und verwandter wissenschaftlicher Disziplinen.

Sie wurde benannt nach dem aus Niederösterreich stammenden Entdecker der Blutgruppen und Nobelpreisträger für Medizin Karl Landsteiner und besteht seit dem Jahr 2005.

Die Karl Landsteiner Gesellschaft ermöglicht eine breit angelegte wissenschaftliche Forschung im medizinischen Bereich vor allem im Bundesland Niederösterreich durch Gründung von Forschungsinstituten und Forschungsstellen. Bis August 2006 wurden bereits 26 Institute gegründet.

Die Karl Landsteiner Gesellschaft wird sowohl ideell als auch materiell unterstützt durch das Land Niederösterreich, durch die Donau-Universität Krems, durch die Ärztekammer für Niederösterreich und durch sonstige öffentliche und private Sponsoren.

Gründungspräsident der Gesellschaft ist der ehemaliger Präsident der Ärztekammer für Niederösterreich Gerhard Weintögl. Der aktuelle Präsident ist Bernhard Schwarz (2012).

Institute

Momentan (Oktober 2007) werden folgende 41 Institute von den genannten Wissenschaftern geleitet:

  • Institut für Anästhesiologie und Intensivmedizin: Robert Fitzgerald
  • Institut für Angewandte Arbeits- und Betriebsmedizin: Engelbert Hartter
  • Institut für Angewandte Strahlentherapie: Robert Hawliczek
  • Institut für Andrologie und Prostataforschung: Gerhard Lunglmayr
  • Institut für Bildgebende Diagnostik-Osteoradiologie und Osteoporose: Martin Breitenseher
  • Institut für Chronische Krankheiten in der Allgemeinmedizin: Michael Krötlinger
  • Institut für Dermatologische Forschung: Franz Trautinger
  • Institut für Diagnostik und Therapie gastroösophagealer Funktionsstörungen: Gerhard Schwab
  • Institut für Endokrinologie und Stoffwechselkrankheiten: Michael Roden
  • Institut zur Erforschung ischämischer Herzerkrankungen und Rhythmologie: Harald Mayr
  • Institut für Funktionelle Phlebochirurgie: Alfred Obermayer
  • Institut für Gedächtnis- und Alzheimerforschung: Manfred Haushofer
  • Institut für Gesundheitsökonomie: Bernhard Schwarz
  • Institut für Gynäkologische Onkologie und Senologie: Paul Sevelda
  • Institut für Herz- und Gefäßchirurgische Forschung: Martin Grabenwöger
  • Institut für Implantierung elektronischer Hörsysteme: Klaus Böheim
  • Institut für Implementierung neuer herzchirurgischer Techniken: Hermann Kassal
  • Institut für Infektionsepidemiologie und Impfwesen: Gerald Eder
  • Institut für Klinische Prüfungen: Anna-Christina Hauser
  • Institut für Klinische Rheumatologie: Burkhard Leeb
  • Institut für Klinische Thromboseforschung: Paul Kyrle
  • Institut für Krankenhausorganisation: Eugen Hauke
  • Institut für Medizinrecht: Kurt Stellamor Michael Memmer
  • Institut für Nephrologie und Hämatoonkologie: Peter Balcke
  • Institut für Notfallmedizin: Helmut Trimmel
  • Institut für Ökonomie und Qualitätssicherung in der Chirurgie: Georg Salem
  • Institut für Pneumologische Rehabilitation und Prävention: Hartmut Zwick
  • Institut für Qualitätsmanagement und Konsumentensicherheit im Bereich Wellness Medizin, Naturheilkunde und Gesundheitsfürsorge: Alfred Gneger
  • Institut für Qualitätsmanagement und Patientensicherheit im Gesundheitswesen: Robert Fischer
  • Institut für Physikalisch-Rehabilitative Medizin: Martin Nuhr
  • Institut für Regenerative Medizin am Bewegungsapparat: Stefan Nehrer
  • Institut für Schlafmedizin und Schlafforschung: Rainer Popovic
  • Institut für Schmerztherapie und Neurorehabilitation: Berthold Kepplinger
  • Institut für Schulterchirurgische Forschung: Martin Schwarz
  • Institut für Spezielle Gynaekologie und Geburtshilfe: Paul Riss
  • Institut für Stoffwechselerkrankungen und Nephrologie: Rudolf Prager
  • Institut für Systematik in der Allgemeinmedizin: Gustav Kamenski
  • Institut für Zahnmedizin und Dentaltechnologie: Dritan Turhani
  • Institut für Zellbiologie und Zelltherapie: Pierre Hopmeier und Walter Krugluger
  • Institut für Zytokine und Tumor-Microenvironment: Josef Schwarzmeier und Medhat Shehata

Weblinks