Karl Neubauer

Karl Neubauer (* 18. November 1920 in Pernersdorf; † 25. Mai 1985 in Pfaffendorf) war ein österreichischer Politiker (ÖVP) und Weinbauer. Neubauer war von 1954 bis 1959 Abgeordneter zum Landtag von Niederösterreich.

Karl Neubauer besuchte die Volks- und Hauptschule und absolvierte danach die landwirtschaftliche Fachschule in Retz. Neubauer war beruflich als Weinhauer in Pernersdorf aktiv, wobei ihm der Berufstitel Ökonomierat verliehen wurde. Ab 1940 diente Neubauer im Zweiten Weltkrieg wobei er in Kriegsgefangenschaft geriet aus der er erst 1947 zurückkehrte. Nach dem Zweiten Weltkrieg war Neubauer ab 1949 Bezirksparteiobmann, zudem hatte er mehrere Funktionen in landwirtschaftlichen Genossenschaften inne. Neubauer vertrat die ÖVP zwischen dem 10. November 1954 und dem 4. Juni 1959 im Niederösterreichischen Landtag.

Literatur

  • NÖ Landtagsdirektion (Hrsg.): Biographisches Handbuch des NÖ Landtages und der NÖ Landesregierung 1921-2000. St. Pölten 2000

Weblinks