Karl Stirner (Musiker)

Karl Stirner (* 28. Mai 1970 in Wien) ist ein österreichischer Komponist und Musiker.

Leben und Werk

Stirner studierte Zither, Schlagzeug sowie Komposition bei Kurt Schwertsik am Konservatorium Wien Privatuniversität. Der Hauptschwerpunkt seiner musikalischen Tätigkeit ist nach eigener Aussage „die Integration der Zither in die ‚ernste Musik‘ und die Einbeziehung alter bzw. ‚ausgestorbener‘ Instrumente in Kammermusikensembles“.[1] In seinen Kompositionen mischt er das Wienerlied mit elektronischer Musik und Jazz-Elementen.

1995 war er Mitbegründer des Duos Elternteil. In den 1990er Jahren lebte er in Irland und arbeitete dort als Privatlehrer für musikalische Kreativität. Gemeinsam mit Hannes Marek gründete er 2007 das Ensemble Labyrinthe. Seit 2002 arbeitet Stirner als Bühnenmusiker und Komponist, sporadisch auch als Dramaturg und Übersetzer am Burgtheater Wien. Außerdem schreibt er Hörspiele, Drehbücher und Filmmusik. 2010 komponierte er die Filmmusik für David Sievekings Dokumentarfilm David wants to fly. Gemeinsam mit dem Harmonikaspieler Walther Soyka tritt er seit 2002 im Duo Soyka Stirner auf.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Music Information Center Austria: Karl Stirner. Stilbeschreibung. (1994)
  2. Music Information Center Austria: Walther Soyka & Karl Stirner feiern das musikalische Wien. (19. Oktober 2012)