Karl Streitmann

Karl Streitmann (1886)

Karl Streitmann (* 8. Mai 1858 in Wien; † 29. September 1937 ebenda) war ein österreichischer Sänger.

Streitmann beendete sein Medizinstudium und begann die Schauspielerei. Sein Debüt war in Preßburg, dann in Berlin, Bromberg, Thorn und Sigmaringen. Danach am Carltheater in Wien und in Prag am Landestheater, wo er den Jose in Carmen und den Tamino in der Zauberflöte sang. In der Uraufführung des Zigeunerbarons verkörperte er den Barinkay und wirkte auch in anderen Operettenaufführungen mit. Er absolvierte eine Nordamerikatournee, und sein weiteres Betätigungsfeld erfolgte im Friedrich-Wilhelmstädtischen Theater in Berlin 1901-02, wieder am Carltheater in Wien 1902-05, und er gastierte öfters an der Hofoper in Berlin, am Hoftheater in Stuttgart und in Amsterdam.

Seine ehrenhalber gewidmetes Grab befindet sich im Urnenhain der Feuerhalle Simmering (Abteilung 6, Ring 3, Gruppe 3, Nummer 47). 1955 wurde die Streitmanngasse in Wien-Hietzing nach ihm benannt.